Andauernde Hitzewelle wird Durststrecke

Wasserstand der Dumme fällt von Tylsen bis Salzwedel um 37 Zentimeter

+
Die Dumme führt bei Tylsen noch 56 Zentimeter Wasser. Ein Teil wird dann in Richtung Bergen (Niedersachsen) abgeschlagen. In Salzwedel (Bild) kommt dann nicht mehr so viel an – nur noch 19 Zentimeter wurden gestern gemessen.

Salzwedel. Ein Ende der Hitzewelle ist nicht in Sicht. Die Wasserstände in den Flüssen fallen weiter – wenn auch gering. Im Vergleich zur vorangegangenen Woche verzeichnet die Untere Wasserbehörde beim Altmarkkreis keine wesentlichen Veränderungen. Viel weniger geht auch kaum, denn die Wasserstände sind generell sehr niedrig.

Deshalb gilt auch das Wasserentnahmeverbot aus Oberflächengewässern nach wie vor und vorerst bis zum 31. Oktober weiter. Auch mahnt die Pressesprecherin des Altmarkkreises, Birgit Eurich, sparsam mit jeglichem Wasserverbrauch umzugehen.

Der Tiburtiusgraben in Salzwedel ist stellenweise trocken.

Zurück zu den Flüssen im Kreis: „Durch die derzeit geringen Wasserstände ist das zusätzliche Setzen von Stauanlagen zum jetzigen Zeitpunkt nicht gewollt“, war gestern aus der Unteren Wasserbehörde zu erfahren. Dort erwartet man bei einem weiteren Anhalten der Trockenheit auch Auswirkungen auf das Grundwasser. Noch dürfen Beregnungsanlagen, die aus dem Grundwasser schöpfen, in vollem Umfang – also ohne Einschränkungen – eingesetzt werden. Auch wenn diese aufgrund des mangelnden Niederschlags vermehrt benutzt werden. Denn noch wird die Grundwassermenge im Altmarkkreis vom Fachamt mit „gut“ eingestuft.

Jedoch wird das erwartete Absinken des Grundwasserspiegels eine längerfristige Durststrecke zur Folge haben. Denn die Grundwasservorräte füllen sich erst durch die von November bis April fallenden Niederschläge wieder auf.

Von Holger Benecke

Auf einen Blick Die Wasserstände im Altmarkkreis Salzwedel (Stand: Donnerstag, 16 Uhr):

Dumme, Tylsen

56 Zentimeter

Dumme, Salzwedel (Schaack)

19 Zentimeter

Jeetze, Sienau

104 Zentimeter

Untermilde, Kalbe

41 Zentimeter

Ohre, Jahrstedt

20 Zentimeter

Milde, Gardelegen

53 Zentimeter

Secantsgraben, Karritz

48 Zentimeter

Biese, Hagenau

151 Zentimeter

Quelle: https://hochwasservorhersage.sachsen-anhalt.de/nc/messwerte/wasserstand/

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare