Einer bestritt sogar, überhaupt gefahren zu sein

Im Altmarkkreis: Radfahrer am Herrentag betrunken unterwegs

  • Mike Höpfner
    VonMike Höpfner
    schließen

pm/mih Salzwedel/Klötze/Arendsee. Gleich mehrere betrunkene Radfahrer registrierte die Salzwedeler Polizei am Herrentag. In allen drei Fällen erfolgte eine Strafanzeige sowie eine Blutprobenentnahme.

Der Polizei fuhr gegen 18.10 Uhr in der Klötzer Schützenstraße ein Radfahrer (21) über den Weg, welcher die Breite der vorhandenen Fahrbahn zur Gänze ausnutzte.

Daher wurde er einer Kontrolle unterzogen. Ein Test mit dem Atemalkoholmessgerät bestätigte den Verdacht, 1,89 Promille. Einsichtig war der 21-jährige nicht. Er bestritt, überhaupt gefahren zu sein.

Eindeutig zu viel getrunken hatte auch ein Radfahrer (51) in Salzwedel gegen 18.40 Uhr , welcher den Penny-Parkplatz befuhr und stürzte. Er schlug hierbei mit dem Gesicht auf dem Pflaster auf, sodass er ins Krankenhaus Salzwedel gebracht werden musste. Sein Atemalkoholwert betrug 1,98 Promille.

Arendsee, 23 Uhr: Ein 20-jähriger Radfahrer befuhr die Salzwedeler Straße ohne eingeschaltete Beleuchtung. Bei der sich daraufhin anschließenden Kontrolle stellte sich heraus, dass dieser erheblich den Alkohol zugesprochen hatte, er wies eine verwaschene Aussprache auf und schwankte. Der Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,81 Promille.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Tobias Hase

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare