Mauerreste in der Kramstraße stammen aus dem 12. Jahrhundert

Altes Tor entdeckt

+
Torsten Müller vor der Lichtnische der Torreste aus dem 12. Jahrhundert, in der Lampen aufgestellt wurden.

hob Salzwedel. Bei Tiefbauarbeiten an der Kramstraße wurden die Reste eines Tores entdeckt, das in einem alten Plan von 1150 verzeichnet ist. Grabungsleiter Torsten Müller und sein Mitarbeiter Reinhard Heller konnten das Tor der Siedlung rund um die Marienkirche zuordnen.

Inzwischen ergibt sich zusammen mit den Grabungen in der Neutor- und der Schmiedestraße ein präziseres Bild des Areals.

Auch der Bohldammweg von der Schmiedestraße wurde in der Kramstraße gefunden. Darunter entdeckten die Archäologen dann auch noch einen Knüppeldamm, dessen Alter sie leider nicht bestimmen können, da das Holz inzwischen komplett verrottet ist. Ein Holzstück aus dem Bohlendamm ist bereits zur Altersbestimmung geschickt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare