Kein Käufer bislang / Genossenschaft schloss Markt in der Dorfmitte von Pretzier vor einem Jahr

Alter Konsum bleibt leer

+
Der ehemalige PUG-Kauf in Pretzier steht seit einem Jahr leer. Interessenten für das Objekt habe es gegeben, erfuhr die AZ. Doch ein Verkauf ist bislang nicht zustande gekommen. Das Gebäude beherbergte zu früheren Zeiten einen Konsum.

Pretzier. Zwei Themen interessieren die Einwohner von Pretzier seit Monaten mehr als alles andere: Kommt ein neuer Einkaufsmarkt in den Salzwedeler Ortsteil? Und was wird aus dem seit dem vergangenen Sommer leer stehenden ehemaligen PUG-Kauf?

In beiden Fällen ist viel geredet und spekuliert worden, aber letztendlich kaum Zählbares herausgekommen. Ortsbürgermeister Herbert Schulze zuckt mittlerweile mit den Schultern, wenn die Sprache auf ein mögliches Interesse der Marktkette Norma an Pretzier kommt. Eine Nachfrage der AZ bei Norma blieb derweil unbeantwortet.

Auch in Sachen ehemaliger PUG-Kauf in der Dorfmitte bietet sich seit einem Jahr dasselbe Bild: rote Zettel mit dem Hinweis, dass der Markt schließt und zum Verkauf steht. Die einzigen Lebenszeichen in den vergangenen zwölf Monaten waren Fehlalarme und Bauarbeiter, die Metallplatten für Schwertransporte auslegten.

PUG-Vorstand Helga Schulz bestätigte auf Nachfrage der AZ, dass das Gebäude, zu DDR-Zeiten ein Konsum, noch immer im Besitz der Genossenschaft sei. Diese hatte den Markt im Juni 2016 aufgrund mangelnder Rentabilität geschlossen und Pretzier damit nach langer Zeit ohne eine Einkaufsmöglichkeit zurückgelassen. Interessenten habe es gleichwohl gegeben, erklärt Helga Schulz. Auch ein Pretzierer Unternehmer hätte zeitweilig Kaufambitionen gehabt. Laut Ortschef Schulze soll sich bei ihm ein neuer Interessent gemeldet haben, den er weiterverwiesen habe.

Von Jens Heymann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare