Kita „Am Kronsberg“ erhält moderne Terrasse / Spielplatz des KEZ wieder freigegeben

Alte Steine weg, neuer Stahl her

Kein Kindergeschrei derzeit in der Kita „Am Kronsberg“. Dafür dürfte nun Baulärm einsetzen, denn die jahrzehntealte Terrasse am Gebäude aus dem Jahr 1973 soll nun durch eine Stahlkonstruktion ersetzt werden. Fotos: J. Heymann
+
Kein Kindergeschrei derzeit in der Kita „Am Kronsberg“. Dafür dürfte nun Baulärm einsetzen, denn die jahrzehntealte Terrasse am Gebäude aus dem Jahr 1973 soll nun durch eine Stahlkonstruktion ersetzt werden.
  • Jens Heymann
    VonJens Heymann
    schließen

Salzwedel. Die alljährliche Sommerschließzeit soll nicht ungenutzt verstreichen: Der Kita-Eigenbetrieb der Hansestadt Salzwedel will in dieser Woche damit beginnen, seine Einrichtung „Am Kronsberg“ zu modernisieren.

Konkret: die jahrzehntealte Terrasse zeitgemäßer zu machen.

Das alte, massive Gemäuer aus dem Baujahr der Kita, 1973, soll durch eine freitragende Stahlkonstruktion ersetzt werden. Außerdem ist eine Überdachung geplant – damit die Kinder besser vor Überraschungen von oben geschützt sind.

Vor dem heftigen Sturm Ende Juni: Die Pappeln prägten den Spielplatz des Kinder-Eltern-Zentrums „Siebeneichen“.

Die Kita ist noch knapp drei Wochen geschlossen. So lange können die Bauarbeiten ungestört laufen. Allerdings werde die Maßnahme voraussichtlich bis in den Herbst hinein andauern, erfuhr die AZ gestern von Eigenbetriebschefin Doris Gensch.

Nach dem Sturm und den anschließenden Aufräumarbeiten: Das einst schattige Gelände ist nun lichtdurchflutet.

Diese Schätzung könne nach der nun anstehenden Bauberatung konkretisiert werden, ebenso die Kosten, die Doris Gensch zunächst dem zuständigen Fachausschuss vorlegen will. Nach AZ-Informationen sollen die Ausgaben für den Terrassenbau bei etwa 170 000 Euro liegen.

Die kleingesägten Überreste der Pappeln liegen noch an der Ludwig-Frank-Straße, gleich hinter dem Spielplatz des Kinder-Eltern-Zentrums. Eigentlich sollten die Fällarbeiten in dieser Woche beginnen – die Natur hatte anderes im Sinn und schickte einen Sturm.

Die Kita „Am Kronsberg“ wurde in den 90er-Jahren saniert, jedoch nur innen. Für die Terrasse habe damals noch keine Notwendigkeit bestanden, so Doris Gensch weiter. Nun ist die Zeit offenbar gekommen – und es „macht die Einrichtung attraktiver“, meint Salzwedels Kita-Chefin.

Auch das Kinder-Eltern-Zentrum „Siebeneichen“ ist derzeit in der Sommerpause. Nach dem großen Windbruch und Aufräumarbeiten (wir berichteten) ist der Spielplatz wieder freigegeben. „Die Firmen haben schnell gearbeitet“, blickt Doris Gensch zurück. „Wir hatten Glück im Unglück.“ Denn Schäden am Gebäude hat es nicht gegeben. Nach und nach sollen auch vorhandene Pappeln an anderen Spielplätzen verschwinden, hieß es weiter.

Von Jens Heymann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare