Silos werden laut Anwohnern immer wieder zum Spielplatz

Ehemalige Zuckerfabrik in Salzwedel: Alt, hässlich und gefährlich

Die beiden großen Silos am Nordwinkel sind Überbleibsel der ehemaligen Salzwedeler Zuckerfabrik. Als Baujahr wird 1978 angeführt. Die rostbraune Färbung am linken Gebäude rührt von Wasserschäden.
+
Die beiden großen Silos am Nordwinkel sind Überbleibsel der ehemaligen Salzwedeler Zuckerfabrik. Als Baujahr wird 1978 angeführt. Die rostbraune Färbung am linken Gebäude rührt von Wasserschäden.
  • Jens Heymann
    vonJens Heymann
    schließen

Die beiden großen Silos der früheren Zuckerfabrik hinter der Hoyersburger Straße sind schwer zu übersehen – und dennoch scheinen sie ein wenig aus der Zeit gefallen zu sein.

Salzwedel – Aber nicht nur ihr Aussehen und das Schild „VEB Chemie- und Tankanlagenbau Kombinat Fürstenwalde“ erinnern an vergangene Zeiten, auch mancher Sicherheitsstandard dürfte kaum noch heutigen Maßstäben entsprechen.

Anwohnern zufolge soll es im Laufe der Jahre wiederholt zu waghalsigen Mutproben von Jugendlichen gekommen sein. Über die Leitern scheint es allerdings auch problemlos möglich zu sein, bis auf das Dach der Silos zu klettern. Mehr noch: Von dort oben soll so manches Stück der Verkleidung in die Gewächshäuser nebenan gesegelt sein. Die dortigen Dachkonstruktionen haben den scharfkantigen Teilen nichts entgegenzusetzen.

Kurzer Weg auf das Silodach: Von unten betrachtet, scheint es kein Problem zu sein, die Leitern hinaufzuklettern. Anwohnern zufolge soll dies gelegentlich vorkommen.

Auch an anderer Stelle schütteln Passanten mit dem Kopf: Für ein nach AZ-Informationen noch immer genutztes Betriebsgelände ist es nämlich erstaunlich offen zugänglich. Und die alte Elektroanlage am Eingang – sofern sie überhaupt noch in Betrieb ist – gibt Einblicke in die Zeit vor der Wende. Mit dem Schraubenzieher sollte also vorsichtig umgegangen werden. Das Schild an einem der beiden Silos offenbart Informationen. Das Baujahr war demnach 1978. Aus den Angaben 50 Meter Durchmesser und 16,5 Meter Füllhöhe lässt sich ein Füllvolumen von rund 32 000 Kubikmetern berechnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare