33-Jähriger am Bahnhof von fünf Personen angegriffen

SALZWEDEL - Ein 33-Jähriger, der in der Nacht zu Freitag am Salzwedeler Bahnhof auf seinen Zug gewartet hat, wurde von fünf Personen angegriffen und verletzt. Auch seine Brieftasche fehlte nach dem Übergriff.

Gegen 1 Uhr kam es an der Giebelseite des Salzwedeler Bahnhofgebäudes zu einer Auseinandersetzung. Ein dort auf seinen Zug wartender Mann (33) wurde aus einer fünfköpfigen Personengruppe heraus angegriffen und verletzt.

Dabei wurde auch die Jacke des Angegriffenen beschädigt. Er verlor durch eine abgerissene Tasche seine Brieftasche.

Nachdem die Personengruppe den Tatort in Richtung NETTO-Markt verlassen hatte, war die Brieftasche nicht mehr aufzufinden.

Ein Tatverdächtiger (34) aus Salzwedel wurde vorläufig festgenommen. Die Ermittlungen dauern an. Auf Grund der dem Angriff vorangegangenen verbalen Auseinandersetzung wird eine mögliche politische Motivation durch das zuständige Sachgebiet geprüft.

Zeugen, die Hinweise geben können, melden sich bitte im Polizeirevier Altmarkkreis Salzwedel unter der Telefonnummer 03901/8480.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare