Vier goldene Kugeln am Kirchturm

2022 sollen in St. Georg acht weitere Knöpfe montiert werden

Kirche
+
Am Kirchturm in luftiger Höhe sind vier goldene Kugeln angebracht worden.
  • VonArno Zähringer
    schließen

Es ist geschafft. Und die Freude bei Jost Fischer, Vorsitzender des Kirchenrates St. Georg, sowie Joachim Thurn, Ordinierter Gemeindepädagoge, ist groß. Denn vor einigen Tagen konnten die vier goldenen Knöpfe am Kirchturm angebracht werden.

Salzwedel – „Nun ist die Kirche wieder so, wie sie früher einmal war“, sagt Fischer. Aber das stimmt nicht ganz, denn zu den vier großen Knöpfen (Turmkugeln) sollen im kommenden Jahr noch acht kleinere installiert werden. Die St.-Georg-Kirche ist eine ehemalige Hospitalkapelle und Pfarrkirche für die zweitgrößte Gemeinde in Salzwedel. Die Dörfer Buchwitz, Stappenbeck, Sienau, Kricheldorf und Brewitz gehören zum Kirchspiel St. Georg.

Joachim Thurn freut sich über die Verschönerungsaktion. Vor allem aber über das Engagement des Fördervereins und dass sich Sponsoren gefunden haben, die die Aktion finanziell unterstützen. Als Pfarrer hätte er es nicht vertreten können, dafür Geld aus dem allgemeinen Kirchenhaushalt zu verwenden. Deshalb spart Thurn auch nicht mit Lob: „Der Förderverein hat eine tolle Unterstützung gegeben.“

Darüber hinaus seien die Turmkugeln sozusagen auch Wahrzeichen von Kirchen in Hansestädten, und sie stellten eine Aufwertung der Kirche dar. „Es ist schön, dass sich Menschen dafür einsetzen. Dadurch haben noch mehrere Generationen die Möglichkeit, sich daran zu erfreuen“, sagt Thurn im Gespräch mit der AZ.

Im Juli ist der Kirchturm eingerüstet worden. Danach begannen laut Fischer die eigentlichen Arbeiten. Die Fugen wurden neu gemacht, weil sie mittlerweile ausgewaschen waren. Zudem ist der Turm im gleichen Atemzug gereinigt worden, weil Tauben dort ihren Dreck hinterlassen hatten. Deshalb wurden die Luken repariert und erneuert, damit die Tauben gar nicht erst wieder hinein können.

Nun sind vier Turmkugeln auf die Giebelspitzen montiert worden. Und wer wollte, konnte eine Kugel finanzieren und darin Bilder, Briefe oder andere persönliche Gegenstände aufbewahren. „Es konnte jeder für sich entscheiden, was er in die Kugeln legen wollte“, berichtet Fischer. Danach sind die Kugeln schließlich verklebt und vergoldet worden. Im kommenden Jahr sollen besagte acht kleinere Kugeln auf den Spitzen der Turmzinnen installiert werden.

Die alte Backsteinkirche im Perver ist eine religiöse und soziale Anlaufstelle im Salzwedeler Stadtgebiet. Vor allem für die Wohngebiete im Perver und dem großen Neubaugebiet im Osten der Stadt, heißt es auf der Homepage.

Zahlreiche Gottesdienste und Gemeindeveranstaltungen bereichern das Leben der „Perveraner“, aber auch von Mitgliedern anderer Gemeinden wird das evangelische Gemeindezentrum besucht. Die St.-Georg-Kirche bietet darüber hinaus auch Geflüchteten Hilfe im Alltag. Mit ihrem Begegnungstreff am Mittwoch wird vielen Menschen mit unterschiedlichen Wurzeln und Begabungen eine Möglichkeit geboten, sich kennenzulernen und auszutauschen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare