1200 Heuballen brennen in Seebener Scheune

1 von 48
2 von 48
3 von 48
4 von 48
5 von 48
6 von 48
7 von 48
8 von 48
9 von 48

85 Kameraden der Feuerwehren Salzwedel, Wallstawe, Bergen/Dumme, Pretzier, Henningen, Andorf, Seeben, Chüttlitz, Brietz, Cheine und Rockenthin wurden heute gegen 13.15 Uhr nach Seeben zu einem Großbrand gerufen.

Dort branten in einer Scheune 1200 Heuballen. Das Feuer konnte nicht komplett gelöscht werden. Seeben und Chüttlitz richten eine Brandwacht ein. Es wird davon ausgegangen, dass die Ballen noch zwei bis drei Tage weiter brennen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.