1. az-online.de
  2. Altmark
  3. Salzwedel

115-jähriges Bestehen der Feuerwehr Andorf gefeiert

Erstellt:

Von: Christian Reuter

Kommentare

Feuerwehrleute
Das 115-jährige Bestehen der Feuerwehr Andorf wurde am Sonnabend, 16. Juli, gefeiert: Im Bild die Andorfer Truppe kurz vor ihrem 2. Durchgang beim Löschangriff nass. Die Mannschaft belegte am Ende den 6. Platz. © Christian Reuter

Das 115-jährige Bestehen der Freiwilligen Feuerwehr Andorf wurde am Sonnabend, 16. Juli, groß gefeiert. Andorfs Wehrleiter Volker Albrecht und Salzwedels Bürgermeisterin Sabine Blümel zeigten sich sehr zufrieden, dass zum Jubiläum alle Feuerwehren aus dem Stützpunktbereich A vertreten waren.

Andorf. Die Feierlichkeiten begannen am Vormittag mit den Wettkämpfen im Löschangriff nass. Daran nahmen neben dem Gastgeber Andorf noch die Wehren aus Barnebeck, Henningen, Hestedt, Langenapel, Osterwohle und Rockenthin teil. Sieger wurde die Truppe aus Rockenthin vor Henningen und Hestedt.

Feuerwehrleute
Die Truppe aus Rockenthin siegte beim Löschangriff nass und holte sich damit den Pokal. © Christian Reuter

Die Andorfer Feuerwehr wurde im März 1907 mit 22 Kameraden gegründet, berichtete der heutige Wehrleiter Volker Albrecht. „Derzeit haben wir 13 aktive Männer und sieben Frauen, davon zwei aktive. Hinzu kommen noch sieben Kameraden und Kameradinnen in der Altersabteilung.“

Feuerwehrleute
Beim Löschangriff nass kämpften die Kameraden und Kameradinnen um jede Sekunde. Im Bild: Langenapel. © Christian Reuter

Eine Kinder- und Jugendfeuerwehr gibt es laut Albrecht schon lange nicht mehr. Was problematisch sei, denn der Altersschnitt bei den aktiven Kameraden liege bei rund 50 Jahren.

Feuerwehrleute
Nach den Wettkämpfen und dem verdienten Mittagessen zogen die Kameraden von sieben Feuerwehren durch Andorf zum Festzelt. Dort gab es zahlreiche Auszeichnungen und Ehrungen und am Abend auch noch Tanz mit der Band „Age in Trouble“. © Christian Reuter

Geehrt wurden unter anderem: Nadine und Frank Teller (10 Jahre Mitglied), Tobias Kinzel (20 Jahre), Manuela Groth (30 Jahre) sowie Eckhardt Meier und Hartmut Jadke (50 Jahre).

Menschen
Reinhold Hilgenfeld (l.) wurde von Salzwedels Bürgermeisterin Sabine Blümel für 70 Jahre Mitgliedschaft bei der Feuerwehr Hestedt geehrt. © Christian Reuter

Auch interessant

Kommentare