Landgesellschaft unterstützt Hospizverein

1000 Euro für ehrenamtliche Arbeit

Iris Fischer (v.l.) und Gabriele Lüneburg vom Hospizverein freuten sich: Reinhold Hönl und Frank Ribbe von der Landgesellschaft überreichten dem Verein gestern 1000 Euro. Foto: Koberstein

bea Salzwedel. Adventszeit ist Spendenzeit. Auch bei der Landgesellschaft Sachsen-Anhalt (LGSA) hat das Tradition. Statt Karten mit Weihnachtsgrüßen zu verschicken, unterstützt die Gesellschaft Menschen, die Hilfe benötigen.

In diesem Jahr wurde der Hospizverein Salzwedel bedacht. Reinhold Hönl, Leiter der Außenstelle Klötze, und Frank Ribbe, kaufmännischer Leiter der Landgesellschaft, überreichten gestern symbolisch einen Scheck über 1000 Euro an die Hospizmitglieder Iris Fischer und Gabriele Lüneburg. „Wir wollen das ehrenamtliche Engagement unterstützen. Der Verein erhält ja wohl keine staatliche Zuwendung und ist somit hauptsächlich auf Spenden angewiesen“, betonte Reinhold Hönl.

Mit der Spende soll eine Weiterbildung für Sterbebegleiter finanziert werden. Zudem ist eine Ausbildung für zwei Ehrenamtliche geplant, die eine Trauerbegleitung übernehmen sollen. Bislang konzentrierte sich die Vereinsarbeit vorwiegend auf Sterbebegleitung. „Aber der Bedarf an Begleitung hört nicht auf. Nach dem Verlust eines Menschen beginnt das große tiefe Loch“, weiß Iris Fischer.

Ihre Tätigkeit wollen die Frauen und Männer künftig auch Kindern und Jugendlichen vorstellen. „Hospiz macht Schule“ heißt das neue Projekt, das in Angriff genommen werden soll.

Wer die Arbeit des Hospizvereins unterstützen möchte, kann das Spendenkonto bei der Sparkasse Altmark West nutzen: Konto 30 000 162 00, Bankleitzahl 810 555 55.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare