„Fuchsbau-Cup“ wird nach Premiere zum 40-jährigen Bestehen des Vereins fortgeführt / Osterfeuer samt Hunde-Show

Zweiter Startschuss fällt für Vierbeiner

+
Der Osterburger Hundesportverein hält am Fuchsbau-Pokal fest. Die zweite Auflage wird am 9. September veranstaltet.

Osterburg. Zweite Auflage in diesem Sommer geplant: „Da wir solch einen Wettkampf als erste und auch erstmalig in der Region ausrichten, mussten wir uns erst einmal bei Sportfreunden aus Boizenburg informieren.

Sie sind in diesem Sportbereich schon seit mehreren Jahren erfahren“, sagte Silvio Rembde, Vorsitzender des Osterburger Hundesportvereins, im vergangenen Sommer.

Und meinte damit das Hunderennen, welches unter dem Namen „Fuchsbau-Cup“ in die Vereinsgeschichte eingehen sollte und damals zum 40-jährigen Bestehen des Vereins organisiert wurde. Als Termin für das zweite Pokal-Ereignis steht der 9. September.

Mit ein bisschen mehr Erfahrung in diesem Bereich soll es in diesem Jahr in eine neue Runde gehen. Dabei startete das selbige wie berichtet bereits sehr gut für den Verein, wurde doch Rembde zum Sportler des Jahres der Hansestadt Osterburg gekürt.

Das Hunderennen erfreute 2016 nicht nur die Osterburger selbst. Viele Interessenten kamen mit ihren Vierbeinern in die Altmark, besonders aus den Nachbarbundesländern wie Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg. Zudem kann der Verein mit einem Anstieg an Mitgliedern ein weiteres positives Zwischenfazit ziehen, wie Trainer Enrico Lange im Austausch mit der AZ zu berichten weiß. 24 Akteure sind es aktuell. Und diese Planen nicht nur das Großereignis auf dem Fuchsbau in diesem Sommer. Ganz nah ist das kommende Event, bei dem sich der Verein präsentieren möchte. Das Osterfeuer lockt. Es wird am Gründonnerstag, der in diesem Jahr auf den 13. April fällt, ein buntes Programm für Groß und Klein ab 16 Uhr auf dem „Fuchsbau“ geben. Neben einem Ostereierwettlauf, Ostergeschichtenerzähler und der „großen Ostereier und Süßigkeitensuche“ (gegen 17.30 Uhr) wird es auch Stockbrotbacken und eine Teamvorführung der Hundesportler geben. Für das leibliche Wohl ist natürlich auch gesorgt. „Auf jeden Fall möchten wir zum Osterfeuer am Gründonnerstag nicht nur alle Freunde unserer vierbeinigen Fellnasen, sondern Bürger aus Osterburg und der umliegenden Gemeinden“, hofft der Verein auf viele Gäste.

Damit nicht genug: Die Osterburger Hundesportler haben sich für das weitere Jahr noch mehr vorgenommen. So werden sie auch auf dem Stadt- und Spargelfest mit einem Informationsstand, leckeren Hundekeksen und einer Vorführung präsent sein. Ein gemeinsamer Ausflug zur Deutschen Meisterschaft des Deutschen Schäferhundverein eV im September nach Oberhausen sowie eine Ortsgruppenprüfung am 7. Oktober sind geplant. Hier kann der Hundeführerschein sowie weitere Sportprüfungen nach internationaler Prüfungsordnung erlangt werden. Weiterhin möchten die Osterburger Hundesportler an Wettkämpfen und Prüfungen und Fortbildungen in der Region teilnehmen.

Zum krönenden Jahresabschluss steht eine gemeinsame Weihnachtsfeier und, wie im vergangenem Jahr, die Teilnahme am Krumker Weihnachtsmarkt an.

Von Alexander Klos

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.