Krumker Reitverein nutzt „Synergieeffekte“ mit regionalen Partnern

Zusammenspiel der Kräfte

An zwei Tagen bietet der Krumker Reitverein zu seinem 20-jährigen Hallenjubiläum mehrere Shows, die das Können von Reitern und Pferden zeigen werden. Foto: privat

Krumke. Der Begriff der Synergie – sich gegenseitig fördern – bezeichnet das, was in Krumke in den vergangenen zwei Jahrzehnten geleistet wurde, sehr treffend.

Denn das Zusammenwirken verschiedener Kräfte machte aus diesem Ort einen, der in Europa, Australien, Nordamerika und darüber hinaus für den Reitsport bekannt wurde. Das Zusammenspiel zwischen den Kräften zeichnet sich in vieler Hinsicht aus. Der Krumker Reitverein hat zum Beispiel zweimal in der Woche Menschen mit Behinderung der Osterburger Lebenshilfe zum Training. Zudem profitieren Freizeitreiter drei Tage pro Woche vom Angebot, auf den Rücken der Vereinspferde zu reiten. Trainingslager haben in Krumke ihren festen Platz, Reitsportler können in der Landessportschule ihre Physis stärken. Mit internationalen und nationalen Turnieren bringen es die 200 Vereinsmitglieder auf knapp 30 Veranstaltungen im Jahr.

1991 hatten 13 Gründungsmitglieder die Idee, in Krumke eine Reithalle zu bauen. Der Zulauf nach der Fertigstellung der ersten Halle, für die 1993 der Spatenstich erfolgte, war dann zwei Jahre später gewaltig. 1995 übergab die Stadt Osterburg als Bauherr den Schlüssel an den Verein. Das ist nun 20 Jahre her und soll bei den nächsten Krumker Pferdetagen kräftig gefeiert werden.

Im Gespräch mit der AZ verriet Mitinitiator Dr. Frank-Jürgen Klakow, was der Reitverein vom 2. bis 4. Oktober geplant hat. Ein Gala-Abend soll am Freitag, 2. Oktober, das Jubiläumswochenende mit einer Show beginnen, welches in Schaubildern die Entwicklung des Reitsportes zeigen wird. Karten für das Event gibt es schon jetzt in der Pelikan-Apotheke, Breite Straße 26, in Osterburg. Diese können auch vorbestellt werden: Tel. (03937) 4  94  10.

Der Samstag steht im Zeichen des Reitpferdes und Fohlenmarktes und beinhaltet unter anderem eine Schau des Pferdezuchtverbandes Brandenburg-Anhalt.

Der Sonntag bietet noch einmal ein Showprogramm mit vielen Gastschauen befreundeter Reiter. Genaue Zeiten werden vom Verein noch bekannt gegeben.

Von Alexander Postolache

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare