„Zur Einweihung in Badehose“

Christian Sasse, Ramona Sedlak, Hans-Joachim Koepsel, Ferdinand Grams, Mathias Fritze und Nico Müßig (v.l.) bei der Scheckübergabe.

Königsmark - Von Jörg Gerber Eine unverhoffte Spende erreichte jetzt die Heilpädagogische Einrichtung des Diakoniewerkes Osterburg in Königsmark. Eine Stiftung aus Bremen sorgte dafür, dass die Bewohner der Einrichtung im Sommer wieder baden können.

„Zur Einweihung sehen wir uns dann in Badehose wieder“, verabschiedete Christian Sasse den sechsjährigen Ferdinand Grams aus Krumke. Dieser hatte dem Bereichsleiter der heilpädagogischen Einrichtung in Königsmark kurz zuvor einen Scheck von 1400 Euro € übergeben. Mit der Spende der Bremer Familienstiftung Fritze soll das hauseigene Schwimmbecken der Heilpädagogischen Einrichtung Königsmark des Diakoniewerkes Osterburg e.V. für den kommenden Sommer instand gesetzt werden. Die Folie des Pools zeigte im vergangenen Jahr erste Ermüdungserscheinungen. Das Schwimmvergnügen im Park gehört zu den zahlreichen freiwilligen Zusatzangeboten der Einrichtung, deren Finanzierung nicht über die Pflegesätze abgedeckt ist. Private Spendengelder sind daher notwendig und stets willkommen.

Zustande gekommen war alles durch den Osterburger Lehrer Mathias Fritze, der mit Cristian Sasse zusammen in der FDP-Fraktion aktiv ist. Die Königsmarker Einrichtung ist ihm bekannt durch Besuche und vor allem auch durch das Sommerfest, welches immer zahlreiche Gäste nach Königsmark zieht.

Ein entfernter Vorfahre von Mathias Fritze hatte vor knapp 100 Jahren Geld beiseite gelegt und so die Fritze-Stiftung in Bremen ins Leben gerufen. Das alles passierte kurz vor dem Ersten Weltkrieg. Der junge Mann wurde damals einberufen und nach dem Krieg als vermisst gemeldet. Der gute Mann hinterließ ein kleines Loch in der Ahnentafel der Familie Fritze. Was aber vorhanden blieb war die Stiftungsurkunde und auch das Geld. Drei Männer, Mathias Fritze als Vorsitzender, bemühen sich so jedes Jahr diese Stiftungsgelder für wohltätige Zwecke einzusetzen. Da auch in Königsmark das Geld knapp ist, wurde die Einrichtung jetzt auserkoren. Mit seinem Sohn Ferdinand Grahms überbrachte Mathias Fritze den Spendenbescheid.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare