Totes Tier wird nach Berlin überstellt

Wolf verstirbt nach Verkehrsunfall bei Polkern

pm/mih Polkern. Eine 30-jährige Fahrzeugführerin aus dem hiesigen Landkreis hatte am Sonntag gegen 13.55 Uhr einen Zusammenstoß auf der Bundesstraße 189 mit einem Wolf.

Das Tier konnte sie beim Zusammenstoß im nördlichen Bereich des Landkreises noch erkennen und der Polizei mitteilen.

Im Anschluss flüchtete das schwerverletzte Tier in den angrenzenden Wald. Am Pkw der Fahrerin entstand Sachschaden.

Am Unfallort erschienen neben der Polizei Mitarbeiter des Landesamtes für Umweltschutz aus dem Wolfkompetenzzentrum Iden, ein Tierarzt, ein Schweißhundführer, ein Betäubungsschütze sowie ein hinzugezogener Jagdpächter. Durch seine Verletzungen hat der Wolf auf der Flucht Blutspuren hinterlassen, sodass der Hund unmittelbar die Fährte aufnehmen konnte.

Der Wolf wurde im Wald festgestellt, musste jedoch aufgrund der Verletzungen von seinem Leid erlöst werden. Das Tier wird dem zuständigen Institut für Zoo- und Wildtierforschung nach Berlin überstellt.

Rubriklistenbild: © picture-alliance/dpa/Julian Stratenschulte

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare