OCG-Narren haben zwei Gründe zum Jubeln: 20. Karnevalsumzug und 40-jähriges Bestehen

„Wir feiern bis die Sonne aufgeht“

Beim mittlerweile 20. Karnevalsumzug durfte natürlich auch der OCG-Elferrat nicht fehlen. Er hatte sich mit SPD-Landtagsmitglied Ralf Bergmann (M.) Verstärkung geholt.

Osterburg. Einen heißen Draht zu Petrus muss die Osterburger Carnevals-Gesellschaft (OCG) schon haben, obwohl sie im Gegensatz zu den Seehäusern keine Wetterstation hat. Strahlend blauer Himmel machte den Faschingsumzug am Sonnabend noch schöner.

OCG-Präsident Thorsten Schulz, der gemeinsam mit Meike Petzholz von der großen Tribüne auf dem Hilliges-Platz die Moderation übernahm, konnte Tausende Schaulustige an den Straßen begrüßen. Angesichts des Sonnenscheins ließ sich Petzholz zu der Aussage hinreißen: „Früher hätten wir das Wetter über Genex bestellt, heute machen wir das selber. “.

Für die OCG war der Umzug der mittlerweile 20. im 40. Jahr ihres Bestehens. „Wir wollen uns heute auch ein bisschen selber feiern“, meinte der Chef-Spaßmacher von der Biese und machte dem Publikum schon mal Lust auf die anschließende Party mit den DJs Micha und Markus in der Linden-Sporthalle. Schulz wörtlich: „Wir feiern bis die Sonne wieder aufgeht.“

Die Beteiligung am Umzug bezeichnete er: „Wie jedes Jahr gut.“ Der Präsident machte zudem auf Gerhard Vocks aufmerksam, der neben ihm auf der Bühne stand und 1974 Mitbegründer der OCG war und auch das Männerballett ins Leben gerufen habe. Der Umzug war zwar lang und farbenfroh, aber politische Themen spielten keine große Rolle. Lediglich die finanzielle Schieflage Griechenlands wurde von einigen Faschingsfreunden aufgegriffen. Mit von der Partie waren neben OCG-Elferrat und Stadtwache, die aus ihrer Konfettikanone das närrische Volk beschoss, Karnevalsvereine aus Sandau, Rochau, Seehausen, Schinne, Tangermünde und Salzwedel. Ihr tänzerisches Können präsentierten vor der Tribüne die Discospatzen und die Tanz-Bienchen der OCG. Als „Aushängeschild der Hansestadt Osterburg“ stellte Thorsten Schulz die Osterburger Blasmusikanten vor. Neben Vereinen präsentierten sich auch viele Betriebe beim Umzug.

Von Thomas Westermann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare