Großer Andrang zur Eröffnung des Weihnachtsmarktes

Budenzauber mit Maske in Osterburg

Kinder der Tagesstätte Jenny Marx eröffnen den Weihachtsmarkt in Osterburg
+
Kinder der Tagesstätte „Jenny Marx“ sorgten mit einem kleinen Programm für die musikalische Unterhaltung der Weihnachtsmarktbesucher.
  • Tobias Henke
    VonTobias Henke
    schließen

Osterburg – Trotz eher ungemütlicher äußerer Bedingungen herrschte gestern Nachmittag großer Andrang bei der Eröffnung des Osterburger Weihnachtsmarktes, der ab diesem Jahr statt auf dem Kleinen Markt auf dem August-Hilliges-Platz stattfindet. Zahlreiche Buden laden zum Verweilen ein, um sich kulinarisch verwöhnen zu lassen oder das ein oder andere Weihnachtsgeschenk zu erwerben.

Obwohl sich viele Besucher auf dem Gelände befanden, wurden längere Wartezeiten am Einlass vermieden. Coronabedingt gelten die 3G-Regeln. Wer den Einlass passiert hat, erhält ein Bändchen um die Hand, sodass niemand mehrfach kontrolliert werden muss.

Für weihnachtliche Stimmung sorgte der Weihnachtsmann, der von gleich zwei Weihnachtsengeln begleitet wurde. Mädchen und Jungen der Kita „Jenny Marx“ sorgten mit ihren Erzieherinnen für ein weihnachtliches Programm, das sie vor der Bühne auf dem Hilliges-Platz gut gelaunt und mit viel Enthusiasmus vortrugen.

Ortsbürgermeister Klaus-Peter Gose und Einheitsgemeindebürgermeister Nico Schulz (FW) wandten sich zur Eröffnung mit kurzen Ansprachen an die Besucher. Gose bedankte sich bei Organisator Torsten Engels und auch beim Kulturausschussvorsitzenden Wolfgang Tramp dafür, dass der Weihnachtsmarkt trotz der geltenden Corona-Einschränkungen stattfinden kann.

Verwaltungschef Schulz freute sich über den guten Besuch zum Start und wünschte allen Beteiligten viel Spaß auf dem Weihnachtsmarkt, jedoch nicht ohne auf die geltenden Corona-Regeln hinzuweisen. Neben der 3G-Regel muss auch die Maskenpflicht eingehalten werden, es sei denn es wird etwas gegessen oder getrunken. Schulz bat alle Besucher, sich in dieser Hinsicht diszipliniert zu verhalten. Osterburgs Bürgermeister geht davon aus, dass die Maskenpflicht am Wochenende kontrolliert wird. Von 10 bis 20 Uhr ist der Markt sowohl heute als auch morgen geöffnet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare