17. Weihnachtsgala des Reit-, Fahr- und Tourismusvereines Krumke / Rund 100 Beteiligte

Voller Stolz Erlerntes vorgeführt

Nachdem die Sulky-Fahrer ihr Können gezeigt hatten, fand sich so mancher Zuschauer im einachsigen Pferdefuhrwerk wieder und durfte eine Runde drehen. Das mehr als zweistündige Programm lockte viele Besucher in die Krumker Reithalle.

Krumke. Annähernd 100 Kinder, Jugendliche und Erwachsene sorgten dafür, dass Freunde des Pferdesportes Sonnabendnachmittag allerhand zu gucken hatten. Bereits zum 17. Mal veranstalteten Aktive des Reit-, Fahr- und Tourismusvereines Krumke eine Gala in der Vorweihnachtszeit.

Diese Gala sei mehr als nur ein Jahresabschluss, sagte Vereinschef Dr. Frank Klakow. So können vor allem die jungen Mitmachenden Eltern und Großeltern voller Stolz zeigen, was sie in den vergangenen Monaten erlernt haben. Auch mögliche Ängste vor Publikum aufzutreten, werde den Sportlern auf diese Art genommen. Zudem sehen sich Verantwortliche die einzelnen Schaubilder ganz genau an. Der Verein präsentiert sich bei vielen Veranstaltungen, etwa der Landesschau in Magdeburg, und dabei ist auch immer was Neues gefragt.

Klakow und Jürgen Lenz agierten beim Programm als Moderations-Duo. Kündigten etwa August Lüdeke als „unseren besten Mann“ an, der den Jüngsten das Voltigier-Rüstzeug mitgibt. Gerade die „Voltigier-Ausbildung bei uns ist beispielgebend in Sachsen-Anhalt“, betonte Klakow. Die unterschiedlichen Darbietungen reichten von Sulky-Quadrille, über Zweispänner-Fahrwettbewerb und Reitvorführungen bis zum Stilspring-Reitwettbewerb. Und da die Festtage nahen, legte sogar der Weihnachtsmann einen Zwischenstopp in Krumke ein.

Der Verein gründete sich 1991 und zählt um die 200 Mitglieder. Laut Klakow sind Interessierte jederzeit eingeladen, „bei uns mitzumachen“.

Von Berit Boetzer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare