Brandschützer rücken aus und kommen Reisenden zu Hilfe

Umgestürzter Baum bei Osterburg löst Einsatz aus: Zug auf freier Strecke evakuiert

Feuerwehr und Bahnmitarbeiter sorgten dafür, dass die Fahrgäste den Zug sicher über die Gleise verlassen konnten, nachdem ein Baum eine Oberleitung beschädigte.
+
Feuerwehr und Bahnmitarbeiter sorgten dafür, dass die Fahrgäste den Zug sicher über die Gleise verlassen konnten, nachdem ein Baum eine Oberleitung beschädigte.

Osterburg – Einen unfreiwilligen Zwischenstopp mussten Fahrgäste der Deutschen Bahn am Mittwochnachmittag in Osterburg einlegen.

Ein umgestürzter Baum auf der Bahnlinie von Stendal in Richtung Biesestadt Osterburg versperrte auf Höhe der Straße Alter Düsedauer Weg die Bahnstrecke.

„Ein herannahender Zug konnte glücklicherweise noch rechtzeitig bremsen“, schreibt Osterburgs Stadtwehrleiter Sven Engel der AZ. Weil der Baum die Oberleitung beschädigt hatte, konnte die S-Bahn jedoch, auch nachdem der Baum weggeräumt worden war, nicht mehr weiterfahren und 28 Fahrgäste saßen im Zug fest. „Die Deutsche Bahn schickte daraufhin den Bahn-Notfallmanager und einen Arbeits-trupp zur Einsatzstelle. Parallel dazu nahm der Notfallmanager Kontakt mit der Leitstelle des Landkreises auf, um die Feuerwehr zur Evakuierung anzufordern“, schreibt Engel weiter.

Die Fahrgäste konnten den Zug aus Sicherheitsgründen erst dann verlassen, als Bahnmitarbeiter Leitungen stromfrei geschaltet hatten und Gleise gesperrt wurden. Die Reisenden wurden größtenteils von der Feuerwehr zum Bahnhof nach Osterburg gefahren. Einige hatten Fahrräder dabei und fuhren bis zum Bahnhof. Der Einsatz endete gegen 18 Uhr.  the

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare