Lindenstraßen-Areal soll 2017 saniert werden / Kosten: 450 000 Euro

Stadt gibt Parkplatz-Ruine doch noch nicht verloren

+
Der Parkplatz ist selten proppenvoll, dennoch ist dieser der Stadt wichtig. Die Fläche soll 2017 saniert werden. Gerade der rechte Teil des Areals ähnelt derzeit eher einer Seenlandschaft.

Osterburg. Wirklich einladend sieht der wohl größte Parkplatz Osterburgs an der Lindenstraße nicht aus. Der Untergrund ist an vielen Stellen stark beschädigt. Überall sind tiefe Risse und große Löcher zu sehen.

Und überhaupt scheinen die Stellflächen bei Autofahrern nicht sonderlich beliebt. Vornehmlich bei den Veranstaltungen in der nahen Linden-Sporthalle steht dort einmal eine größere Zahl an Fahrzeugen. „Dennoch brauchen wir diesen Parkplatz und deshalb wird es ihn auch weiterhin geben“, betont Nico Schulz (CDU), der Bürgermeister der Einheitsgemeinde. Mit einer Sanierung sei allerdings nicht vor 2017 zu rechnen. Wie hoch die Kosten sind, lasse sich noch nicht abschließend sagen. Kämmerer Detlef Kränzel geht momentan von 450 000 Euro aus. Fördermittel sollen beantragt werden.

Der innerstädtische Parkplatz spielt im Veranstaltungskalender der Stadt eine durchaus beachtliche Rolle. [...]

Von Marco Hertzfeld

Mehr dazu lesen Sie am Dienstag im E-Paper und in der gedruckten Altmark-Zeitung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare