Auftakt zum traditionellen Triathlon der Jugendwehren

Es hat Spaß gemacht

+
Geschickt zeigten sich die Jüngsten der Osterburger Freiwilligen Feuerwehr. Der Ball musste mal oben und auch mal unten weitergegeben werden.

Osterburg. Der Auftakt ist gemacht und die Begeisterung wird schwer zu überbieten sein. Zum traditionellen „Triathlon Auftakt“ hatte die Osterburger Jugendwehr um ihren Jugendwart Thomas Pefestorff in die Linden-Sporthalle eingeladen.

Traditionell startet dieser Triathlon mit einem Sportfest. Nachtwanderung und Fahrradrallye werden im Laufe des Jahres folgen. Erst dann kann auch der endgültige Sieger des Triathlons verkündet werden.

Der stellvertretende Kreisbrandmeister Dr. Ringhard Friedrich war dann auch begeistert, dass so viel Nachwuchs den Weg nach Ostebrurg gefunden hatte. Immerhin waren es neun Jugendmannschaften und drei Kindermannschaften, die im sportlichen Wettkampf fair gegeneinander antraten. Sechs Stationen waren dazu vorbereitet und jede wurde von Kameraden der einzelnen Wehren betreut. Als Gäste konnten zu dem Wettkampf, bei dem auch die ganze Zeit Osterburgs Ordnungsamtsleiter Matthias Frank anwesend war, die Mannschaften aus Badingen, Lückstedt und Rochau begrüßt werden. Über zwei Stunden dauerten die Wettkämpfe an und die Mannschaften stellten sich nochmals zur Auswertung auf. Thomas Pefestorff konnte dabei verkünden, dass die Jugendwehr aus Meseberg an diesem Tag nicht zu schlagen war. Sie konnte die höchste Punktzahl erreichen. Auf den Plätzen folgten Walsleben und Badingen.

Bei den Kindern gab es zwei erste Plätze. Osterburg und Walsleben erreichten die gleiche Punktzahl. Rochau wurde dritter. Matthias Frank wertete abschließend aus, dass es bei diesem Wettkampf eigentlich keine Gewinner und Verlierer gibt. Mit etwas mehr Glück würden mehr Punkte erreicht, dennoch sollte der olympische Gedanke, dabeisein ist alles, immer im Mittelpunkt stehen. Das betonte auch der stellvertretende Kreisbrandmeister, der sich auch beim Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr bedankte, der wieder für die Versorgung zuständig zeichnete und das in gewohnt guter Manier meisterte.

Eingeladen wurden von Ringhard Friedrich die Kindermannschaften, die am 12. Mai nach Walsleben kommen können. Dann wird dort zur traditionellen Wanderung in den Frühling eingeladen.

Mit dem Triathlon geht es am 20. April weiter. Dann wird sich zur Nachtwanderung in Krevese getroffen. Voraussichtlich im August soll die Fahrradrallye stattfinden. Dafür werde aber noch ein Ausrichter gesucht.

Von Jörg Gerber

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare