Klaus-Peter Gose ist am schnellsten und gewinnt damit den Wettbewerb

Osterburger schält ein Kilo Spargel in 75 Sekunden 

+
Auch in diesem Jahr erfreute sich das Wettschälen wieder großer Beliebtheit.

xp Osterburg. Bei so vielen Angeboten kann man schon einmal durcheinander kommen: So geschehen beim beliebten Wettschälen des Stangengemüses auf dem Großen Markt – ein Ereignis mit Tradition beim Stadt- und Spargelfest Osterburg.

Allerdings gab es in diesem Jahr eine Neuerung. Es hat Vorausscheide gegeben, ähnlich wie beim Eurovision-Song- Contest (ESC). Diese kleinen Wettbewerbe auf dem August-Hilliges-Platz hatte ein Spargellieferant aus Genthin ins Leben gerufen und dabei ostelbischen Spargel auf Zeit schälen lassen.

Gewissheit besteht sehr wahrscheinlich nun auch im Hause Gose, dass Hausherr Klaus-Peter Gose nun auf Lebenszeit der Chef am Spargelmesser sein wird. Er gewann am Sonntag am Plätzer Spargel und schälte das Kilo in einer Minute und 15 Sekunden. Stolz stand er der Königin des Spargels gegenüber. Die royale Katharina übergab Geschenke, worüber sich auch die anderen sechs Teilnehmerinnen und Bürgermeister Nico Schulz freuen konnten. Somit gewann der Ortsbürgermeister weit vor dem Bürgermeister. Nach Zeit und Sauberkeit folgten übrigens Rosemarie Lüderitz aus Grassau und die Osterburgerin Hannelore Falke auf den Plätzen. Da aber die Preise ab Rang 2 gleich waren, waren Zeiten dann nur noch Nebensache. Alle Teilnehmer durften den frischen Spargel auch dieses Mal wieder mit in die heimischen Küchen nehmen und den verdienten Lohn genießen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.