Schlechte Saison für Spargel

Klaus Heinl (2.v.r.) erläuterte den Mitgliedern die Vorzüge der Erntemaschine Kirpy. Die Maschine schafft pro Tag drei bis vier Hektar Spargelreihen abzuernten.

Plätz. „Es wird wohl nicht bei einem Kirpy bleiben“, sagte Landwirt Klaus Heinl während des Unternehmer-Treffens auf seinem Spargelhof in Plätz. Die Investition sei mit 150 000 Euro nicht gerade klein gewesen, dennoch rentiere sich das Fahrzeug, so Heinl.

Zum einen werden Arbeitskräfte eingespart, zum anderen steche die Maschine bis zu 90 Prozent erste Wahl. „Mit den Spargelstechern habe ich prozentual gesehen mehr Verkaufsware von zweiter und dritter Wahl“, fügte er hinzu. Doch bei allen positiven Vorzügen der Erntemaschine verlief die Spargelsaison nicht nach seinen Erwartungen. „Das Wetter hat uns einen Strich durch die Rechnung gemacht“, sagte der Spargelbauer. Auch wenn seine Lkw in 24-Stunden-Schichten fahren, konnte er nicht alle seinen Kunden mit der gewünschten Menge zufriedenstellen. „Ich habe Waren im Wert von 150 Euro auf eine 850 Kilometer-Tour geschickt, damit ich den Kunden besänftigen konnte. Unterm Strich blieb nichts übrig außer Kosten.“ Wegen der schlechten Saison musste er zehn seiner 80 Mitarbeiter entlassen und Verkaufshütten schließen. „Ich bin Wirtschafter. So leid es mir tut, aber wenn ich nichts verdiene, stoße ich es ab. Das habe ich in den letzten Jahren lernen müssen.“ Gelernt hat er auch, dass gegenseitige Hilfe und Unterstützung lebensnotwendig sein kann in schlechten Zeiten. „Ich habe mich in diesem Jahr zum ersten Mal mit einem anderen Spargelbauern zusammengetan und ich bin bis jetzt sehr zufrieden.“ Zugute kam ihm zwar seine sogenannte Fußbodenheizung auf einen Teil der 60 Hektar großen Anbaufläche, aber diesen Spargel kann er nicht bis zum Saisonende stechen. „Sonst bleibt im nächsten Jahr nichts mehr.“ Heinl baut momentan drei Sorten an. Für seine Kunden in der Schweiz hat er eine quantitativ hochwertige Sorte angepflanzt.

Von Ivonne Bolle

PLÄTZ. Der Kreisverband des Bundesverbandes mittelständischer Wirtschaft (BVMW) hat am Donnerstag zum Unternehmer-Treffen nach Plätz eingeladen. Klaus Heinl begrüßte einige Mitglieder und führte sie über den Spargelhof. Unter anderem stellte er ihnen die vollautomatische Erntemaschine Kirpy vor.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare