Zedauer erneuern Wunsch nach Radweg / Tramp (Linke): Straße sanieren

Radler wollen die eigene Piste

+
Die Straße nach Schliecksdorf und Rossau ist vor allem an den Rändern schon mehrmals geflickt.

tz Zedau. Der Verkehr habe zugenommen und das Radfahren auf der K 1073 sei mitunter nicht ganz ungefährlich. Zedauer wünschen sich einen Radweg entlang der Straße zwischen ihrem Dorf und der Kernstadt Osterburg.

Radler müssen ohne eigene Piste auskommen. Fotos: Hertzfeld

Das Thema sei beileibe nicht neu, derartige Forderungen habe es bereits vor mehreren Jahrzehnten gegeben, hieß es bei der Sitzung des Osterburger Ortschaftsrates im Ortsteil Zedau. Bauamtsleiter Matthias Köberle hat den Einwohnern keine großen Hoffnungen gemacht, dass eine solche Piste zumindest in naher Zukunft gebaut werde. Dennoch wolle er sich erkundigen. Zuständig sei die Landesstraßenbaubehörde. Für die Straße selbst ist der Landkreis verantwortlich und nicht die Einheitsgemeinde.

Wolfgang Tramp (Linke) hat bei dieser Gelegenheit gleich auch die K 1073 an sich ins Aufgabenheft für Politik und Verwaltung geschrieben. Die Strecke zwischen Zedau und Schliecksdorf und weiter nach Rossau sei in einem schlechten Zustand. Das Mitglied des Ortschaftsrats: „Dort muss in absehbarer Zeit etwas passieren und dafür sollte mehr Druck bei den zuständigen Behörden aufgebaut werden.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare