„Wir leben alle miteinander“

Osterburg: Wochenmarkthändler kehren auf Hilliges-Platz zurück

+
Obsthändler Meinhard Jüstel aus Rosenhof (r.) und Textilverkäufer Carsten Gruhn aus Stendal freuen sich, dass der Osterburger Wochenmarkt ab nächsten Donnerstag wieder auf dem Hilliges-Platz über die Bühne geht.

Osterburg – Den Osterburger Wochenmarkthändlern fällt ein Wackerstein vom Herzen. Ab nächsten Donnerstag sind sie wieder auf ihrem einst angestammten Platz auf dem August-Hilliges-Platz präsent.

Besonders freuen sich darüber Meinhard Jüstel, der auf dem Wochenmarkt mit Obst aus Werben präsent ist und der Stendaler Textilhändler Carsten Gruhn, der seit etwa 20 Jahren mit seinen Produkten in der Biesestadt Flagge zeigt.

Wenn die Händler in der nächsten Woche den Hilliges-Platz wieder in Beschlag nehmen dürfen, sind sie so einige Male schon umgezogen. Standorte waren unter anderem der Bereich zwischen Proka und Stadtpassage, ein Standort unweit der Wallpromenade und der Parkplatz an der Lindenstraße. Fakt sei, so Jüstel, dass der Hilliges-Platz die optimale Lösung biete, weil der direkt an der Breiten Straße liege. Und Letztere sei nun mal die Haupteinkaufsader in Osterburg.

So wie sich die gegenwärtige Situation darstelle, werde die Stadt gespalten, fügt Gruhn hinzu. Denn sowohl die Markthändler als auch die Geschäftsleute an der Breiten Straße profitieren voneinander, wenn sich das Treiben donnerstags auf dem Hilliges-Platz abspielt. „Wir leben alle miteinander“, so der Rolandstädter. Derzeit gebe es zwar die Stammkunden, aber die Laufkundschaft bleibe aus, beklagt Jüstel. Doch dieses Problem dürfte dann ab nächsten Donnerstag behoben sein. Mit dem Umzug werde es für die Händler und Geschäftsleute besser, ist sich Obsthändler Jüstel aus Rosenhof ganz sicher.

VON THOMAS WESTERMANN

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare