Christdemokrat setzt sich souverän gegen AfD-Kandidatin Sandra Matzat durch

Nico Schulz bleibt Bürgermeister

+
Sandra Matzat (AfD) nahm die Niederlage bei der Bürgermeisterwahl gelassen. Sie gehörte zu den ersten Gratulanten die Nico Schulz (CDU) zu seinem Wahlsieg beglückwünschten.

Osterburg. Osterburgs Einheitsgemeindebürgermeister Nico Schulz (CDU) wird seine zweite Amtszeit antreten können. Bei der gestrigen Wahl holte er nach dem vorläufigen Endergebnis 3669 Stimmen, das sind 84,7 Prozent.

Seine Mitbewerberin Sandra Matzat (AfD) bekam 663 Stimmen und das entspricht 15,3 Prozent. Insgesamt 8734 Wählerinnen und Wähler wurden an die Urnen gerufen. Die Wahlbeteiligung lag bei 50,2 Prozent. Gegen 18. 40 Uhr gab Wahlleiter Detlef Kränzel diese Zahlen bei der Präsentation im Saal des Verwaltungsgebäudes bekannt. Riesiger Jubel herrschte bei den Parteifreunden von Schulz und weiteren Anwesenden. Der Verwaltungschef, der für weitere sieben Jahre gewählt worden ist, bedankte sich für das Vertrauen und freute sich über die gute Wahlbeteiligung. „Bei der vergangenen Wahl lag die Beteiligung nur bei 30 Prozent“, fügte der Krumker hinzu. Für ihn sei das Ergebnis Ansporn, weiter zum Wohle der Einheitsgemeinde zu arbeiten – gemeinsam mit den Stadträten und weiteren Kommunalpolitikern. Matzat nahm die Niederlage gelassen und gehörte zu den ersten Gratulanten, die Schulz beglückwünschten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare