„Kriechen auf dem Zahnfleisch“ / Ehrennadel für Werner Bertleff

Kegelsportler plagen personelle und finanzielle Sorgen

+
Damit hat Werner Bertleff nicht gerechnet. Klaus Erich Ruppelt heftet dem KSC-Mitglied die Ehrennadel des Landesverbandes in Gold an, eine besondere Auszeichnung. Vereinsvorsitzender Bernd Drong und die anderen Kegelfreunde freuen sich mit.

Osterburg. Die personellen Sorgen des Kegelsportclubs (KSC) sind gewachsen. „Wir kriechen auf dem Zahnfleisch. “ Gerade im Wettkampfbereich wird die Luft für die Osterburger immer dünner. Ein Beleg: Die Männermannschaft wird die Landesklasse kaum halten können.

Vorsitzender Bernd Drong wünscht sich deutlich mehr Mitglieder. Immerhin gibt es seit kurzer Zeit einige wenige Übungsleiter, und eine Handvoll Kinder hat den Weg in die Sporthalle gefunden. „Doch wir brauchen unbedingt auch Erwachsene“, schwört der Rossauer seine Truppe weiter ein. Etwa 25 Mitglieder saßen bei der jährlichen Hauptversammlung am Tisch, einige fehlten. Hilde Tewes ist mit ihren 77 Jahren die Älteste im Club und mit Martina Bartsch die aktuelle Vizevereinsmeisterin bei den Damenpaaren.

Auch finanziell muss sich der KSC ins Zeug legen. „Die Einnahmen gehen weiter zurück, die Ausgaben steigen.“ Durch eine verstärkte Untervermietung der Bahnen soll mehr Geld in die Kasse fließen. Über Flyer und Aushänge sollen nicht nur zusätzliche Mitglieder gewonnen werden, sondern auch Sponsoren. Die Kegelhalle an der Mühlenstraße ist von einem Gebäudeversicherer neu bewertet worden. „Unsere Halle ist jetzt ein Eine-Million-Objekt. Das freut uns , zeigt es doch auch, was wir für Arbeit hineingesteckt haben. Doch dadurch steigen natürlich auch die Beiträge“, so Drong und lächelt gequält.

Freude pur herrscht bei Werner Bertleff. Das besonders engagierte KSC-Mitglied hat von Klaus Erich Ruppelt, Vizepräsident des Landesverbandes Kegeln/Bowling, die Ehrennadel in Gold an den Pullover gesteckt bekommen. Der Geehrte am Freitagabend ganz perplex: „Hätte ich das gewusst, liebe Freunde, wäre ich im Anzug gekommen. Ich bin sehr gerührt, danke.“ Goldbecker Ruppelt macht den Biesestädtern Mut: „Eure Kegelanlage befindet sich auf höchstem Niveau. Die Mitgliederzahl kann sich mit gut 50 trotz allem sehen lassen. Sportlich gehört ihr in eine ganz andere Liga, gebt nicht auf, macht weiter.“

Weiter macht auch der Vorstand, das Gremium bleibt unverändert. Drong führt das Zepter, Sabine Leist die Kasse. Jutta Kassuhn, Birgit Jahrend und Bertleff sind ebenfalls einstimmig bestätigt worden. Der Vorstand setzt seine Arbeit gern fort, wenngleich Drong durchblicken lässt, dass er sich mit Sicht auf die nahe Rente allmählich einen Generationswechsel an der Spitze wünscht. Für sein mittlerweile 25 Jahre langes Engagement als Vereinsvorsitzender ist er von Andreas Biewald, Vizepräsidenten des Kreissportbundes Stendal, ausgezeichnet worden.

Von Marco Hertzfeld

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare