Die aus dem Fernsehen bekannte Figur „Pittiplatsch“ ist im Saal der Stadtverwaltung zu sehen / Theatervorstellung für Kinder

Ein Kobold besucht am Sonntag Osterburg

+
Pittiplatsch und Schnatterinchen sind am Sonntag in Osterburg zu sehen.

Osterburg. Ein Spaß für die ganze Familie ist das Kindertheater „Pittiplatsch“, das am Sonntag, 4. November, ab 16 Uhr im Saal des Verwaltungsgebäudes gastiert.

All jenen, die Pittiplatsch noch nicht kennen oder nur flüchtig von ihm gehört haben, sei gesagt, dass es sich um einen Kobold handelt. 1962 erblickte er in der Schneiderstube des Meister Nadelöhr das Licht der Welt. Da er aber zu vorlaut war und besorgte Pädagogen um eine Ansteckungsgefahr für ihre Kinder fürchteten, kam es schon nach der zweiten Sendung zu einem Fernsehverbot. Doch die Fangemeinde war stärker und so gab es kurze Zeit später eine Wiederkehr und einen festen Sendeplatz –und das bis heute beim „Sandmännchen“.

Tausende Sendungen wurden produziert und werden noch immer gern gesehen. Ein wenig kann auch schon zum Inhalt verraten werden. Pittiplatsch kann es einfach nicht lassen, ständig hat er Albernheiten und Streiche im Kopf. Seine Freunde Schnatterinchen und Moppi müssen sich ganz schön in Acht nehmen, was sich dieser Wicht wieder einmal ausgedacht hat.

Märchenerzählerin Babette und Herr Fuchs versuchen verzweifelt, ihm gutes Benehmen beizubringen. Aber Pitti hat wie immer die große Klappe, die ihn ein ums andere Mal in Verlegenheit bringt. Seine Freunde helfen ihm dabei, wieder aus der Patsche zu kommen. Karten sind bei der Stadtinformation Osterburg unter (03937) 89 50 12 zu erhalten. Die Tickets kosten für Erwachsene zehn und für Kinder acht Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare