Ortschaftsrat bittet Bauamt um Kostenerhebung für Straßenbeleuchtung

Kaum Licht am Schwarzen Weg in Erxleben

+
Am Schwarzen Weg gibt es derzeit nur am Anfang und am Ende eine Straßenbeleuchtung. Der Ortschaftsrat wünscht sich, dass diese durchgehend installiert wird.

Erxleben – Die Hansestadt Osterburg hat im vergangenen Jahr 1300 Straßenlaternen auf energiesparende LED-Leuchten umgerüstet (AZ berichtete). Auch in Erxleben fanden deshalb Arbeiten statt.

Ein Sorgenkind in der Frage der Beleuchtung ist jedoch der Schwarze Weg, dessen Bezeichnung in Bezug auf die Beleuchtung kaum passender sein könnte.

„Es gibt nur im vorderen und im hinteren Bereich einige Straßenlaternen. Wir würden gerne erreichen, dass er durchgehend beleuchtet ist“, sagt Ortsbürgermeister Steffen Seifert (Freie Wählergemeinschaft Polkau) gegenüber der AZ. Daher habe man sich in der Sitzung des Ortschaftsrates am Montag dafür ausgesprochen, dass Bauamt der Stadt darum zu bitten, die möglichen Kosten für eine durchgehende Beleuchtung zu erheben. Weitere Schritte würden dann folgen.

So solle es ein Gespräch mit den Grundstückseigentümern geben, um über eine mögliche Kostenbeteiligung an den Arbeiten zu sprechen. Diese sieht das Baurecht in manchen Fällen vor. Bauamtsleiter Matthias Köberle weist jedoch daraufhin, dass noch nicht der richtige Zeitpunkt sei, um darüber zu reden. „Es ist zu früh über Straßenausbaubeiträge zu sprechen, wenn die Baukosten nicht geklärt sind. Auf Wunsch des Ortschaftsrates werden wir jetzt zunächst erst einmal die Kosten ermitteln und nach Abstimmung mit dem Ortschaftsrat kann in einem zweiten Schritt die Kostenbeteiligung ermittelt werden.“

Laut Ortsbürgermeister Seifert ist der Schwarze Weg die einzige Straße in der gesamten Ortschaft, bei der derzeit darüber nachgedacht wird, die Straßenbeleuchtung zu erweitern. Auf mehreren anderen Wegen und Straßen ist dies schon während der Modernisierung im vergangenen Jahr geschehen und daher sind weitere Maßnahmen nicht erforderlich.

VON TOBIAS HENKE

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare