Verein kämpft mit sinkenden Zahlen / Arendseer Schüler füllen erstmalig Reihen in Ostaltmark

Jugendweihe spürt den Wandel

+
Die Jugendweihe hat freireligiöse Wurzeln, die bis ins 19. Jahrhundert reichen, und spielte vor allem in der Arbeiterbewegung eine große Rolle. In der DDR instrumentalisiert, sehen sich die Organisatoren der Nachwendezeit auf demokratischem Wege.

Seehausen. „Den demografischen Wandel bekommen wir als gemeinnütziger Verein leider auch zu spüren“, weiß Koordinatorin Silke Markgraf. Im Jahr 2016 haben an der Jugendweihe in Osterburg insgesamt 111 Schüler teilgenommen.

Aktuell liegen für den Bereich Osterburg  und  Seehausen recht überschaubare 90 Anmeldungen vor. Dabei zählen doch erstmalig auch junge Leute aus dem Nachbarlandkreis dazu. Mädchen und Jungen der Arendseer Schule „Theodor Fontane“ haben bislang immer in Salzwedel mitgefeiert, am 20.  Mai werden die meist 14-Jährigen an einem Vormittag mit Gleichaltrigen aus dem nördlichen Landkreis Stendal in der Wischelandhalle in Seehausen die Bühne betreten. Eine Festveranstaltung in vermutlich mehreren Durchgängen für einen beachtlichen Teil der Altmark unter einem Dach.

„Die Teilnehmerzahlen werden in den nächsten Jahren leicht zurückgehen“, vermutet Markgraf auf Nachfrage der AZ. Die Jahrgänge seien einfach zu dünn besetzt. „Dennoch sind wir der Meinung, dass es sich lohnt, die Tradition der Jugendweihe am Leben zu erhalten. Immerhin gibt es diese Art des Erwachsenwerdens bereits seit 1852.“ Um die sinkende Nachfrage auszugleichen, sei die Interessenvereinigung Jugendweihe gezwungen, den Teilnehmerbeitrag für die Jugendweihen im Jahr 2018 leicht zu erhöhen. Das gelte natürlich nicht allein für den Bereich Osterburg / Seehausen. „Es handelt sich um einen Mehraufwand von zehn Euro bei der Anmeldegebühr.“

Die Festveranstaltungen für den Nordosten der Altmark finden in der Regel abwechselnd in Osterburg und Seehausen statt. „Wir haben nach wie vor Platzkapazitäten zur Verfügung.“ Wer sein Kind also noch nicht zur Jugendweihe 2017 angemeldet habe, könne dies noch persönlich oder auf der Onlineplattform www.jugendweihe.info nachholen. Die Anmeldung für die Jugendweihe 2018 ist ab Mai 2017 möglich. Die Sprechtage für den Bereich bleiben vorerst wie gehabt. Die Bürotür in der Osterburger Stadtverwaltung an der Ernst-Thälmann-Straße lässt sich jeden zweiten Montag im Monat zwischen 15 und 17 öffnen. Markgraf und Kollegen beantworten dort detailliert die Fragen zu Kosten, Ablauf und Selbstverständnis. „Wir werden den Jugendweiheteilnehmern natürlich auch in diesem Jahr ein komplett neues Programm für ihren Tag zusammenstellen.“ Wer im Mai in Seehausen genau singt, tanzt oder in anderer Form die Veranstaltung bereichert, verrät Markgraf noch nicht.

Von Marco Hertzfeld

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare