Das Jahr des Oesemann

+
Lothar Oesemann, Karsten Pochte, Walter Werner und Karl-Heinz Potas (v.l.) waren in der zurückliegenden Saison die besten Spieler des Osterburger Skatclubs „Herz Dame“.

Osterburg - Von Jörg Gerber. Lothar Oesemann und Walter Werner sind die besten Skatspieler des Osterburger Skatclubs „Herz Dame“ Oesemann konnte im vergangenen Jahr die Pokalrunde gewinnen und bei den ausgespielten Meisterschaften kam er auf Platz drei. Werner belegte in der Meisterschaft Platz zwei und in der Pokalrunde kam er auf den dritten Rang.

In ihrem Vereinslokal, der Altmärkischen Kaffeestube, hatten sich die Skatspieler am Dienstagabend getroffen, um die zurückliegende Saison auszuwerten. Nachdem der Vorsitzende vor einiger Zeit seinen Posten abgab, waren es vor allem Ute und Wolfgang Pahl, die die Geschicke der „Herz Dame“ in die Hand nahmen und dafür sorgten, dass es mit dem Vereinsleben weiter geht. Wolfgang Pahl übernahm es dann auch zur Jahreshauptversammlung, die zurückliegende Spielsaison auszuwerten. 23 Mal wurde sich 2010 getroffen um um Pokalehren zu spielen. Am Ende war es Lothar Oesemann, der mit 111 erreichten Punkten das beste Ergebnis vorlegen konnte. Karl-Heinz Potas mit 97 Punkten und Walter Werner mit 81 Punkten folgten auf den Plätzen zwei und drei.

22 Mal wurde sich im Jahr getroffen, um die Meisterschaft auszuspielen. Wer in die Wertung kommen möchte, der muss mindestens 16 Mal dabei sein. Walter Werner war am Ende der einzige Spieler, der immer dabei war. Mit einem Schnitt von 1112 Punkten belegte er den zweiten Platz. Den Siegerpokal konnte Karsten Pochte entgegennehmen. Mit 1117 Punkten im Durchschnitt rangiert er knapp vor Werner. Dritter wurde Lothar Oesemann mit einem Durchschnitt von 1065 Punkten. Von Wolfgang Pahl bekamen sie die Pokale überreicht.

Ute Pahl gab dann die Rechenschaft über das Spieljahr 2010. Neben den genannten Pokal- und Meisterschaftsspielen wurde an vier Spielabenden in das Blumenparadies Würke zu einem öffentlichen Preisskat eingeladen. Traditionell wurden am 7. November die Stadtmeisterschaften ausgerichtet an denen 43 Teilnehmer an den Start gingen. Teilgenommen hatten die Skatspieler auch an einen Städtevergleich zwischen Lüchow, Genthin, Stendal und Osterburg. Lüchow, besetzt mit Bundesliga-Spielern, gewann diesen Vergleich und Osterburg kam überraschend auf den zweiten Platz. Abschließend erwähnte sie, dass der Verein immer um Nachwuchs bemüht ist. Wer gerne Skat spielt, der kann jeden Dienstag ab 19 Uhr in die Altmärkische Kaffeestube kommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare