Hinaus in die grünen Oasen

Eröffnungsveranstaltung für „Gartensommer 2019“ im Krumker Schlosspark

+
Christa Ringkamp (2.v.l.) stellte bei der Eröffnung des Gartensommers die neue Landkarte vor. Westermann

Krumke – Der „Gartensommer 2019“ begann offiziell am Sonntag.

Zur zentralen Eröffnungsveranstaltung für die Offenen Gärten in Altmark, Börde und Jerichower Land hatte Christa Ringkamp von der Gartenakademie Sachsen-Anhalt in den „Gartenträume“-Park nach Krumke eingeladen. Insgesamt 54 grüne Oasen öffnen 2019 an sieben Tagen ihre Pforten anlässlich des diesjährigen Gartensommers.

Ringkamp konnte den Anwesenden, darunter Osterburgs Einheitsgemeindebürgermeister Nico Schulz (CDU), eine Landkarte präsentieren, die alle Gärten mit ihren Besonderheiten, Adressen und Öffnungstagen zeigt. Zufall oder nicht? Der Krumker Park steht gleich an erster Stelle. Die Karte wurde in einer Auflage von 20 000 Exemplaren gedruckt und ist erhältlich in den jeweiligen teilnehmende Gärten, in den Touristinformationen, in der Gartenakademie oder zum Downloaden unter www.gartenakademie-sachsen-anhalt.de. Wie Ringkamp sagte, soll im Sommer ein Aufruf gestartet werden, um zukünftig weitere Gartenbesitzer zu gewinnen. „Es gibt viele junge Leute, die schöne Gärten haben.“

In der Einheitsgemeinde Osterburg gibt es derzeit fünf Gärten, die zu besichtigen sind. Bürgermeister Schulz freut sich, dass sich die Gartenakademie zur Eröffnung den Krumker Park ausgewählt hat. Nicht zuletzt punktet er mit einer uralten Buchsbaumhecke und gastronomischer Versorgung das ganze Jahr über.

VON THOMAS WESTERMANN

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare