Land kündigt Fördermittel noch für dieses Jahr an – Stadt plant dennoch um / Spargelfest neu zu ordnen

Hilliges-Platz wird erst 2015 erneuert

+
Die Stadtpassage soll durch die Neugestaltung des Hilliges-Platzes belebt werden. An ihrer Stelle befand sich bis kurz nach der politischen Wende das Kulturhaus. Ein Teil der Ladenzeile steht schon länger leer. Zumindest in einigen Einheiten scheint sich nun aber baulich etwas zu tun.

Osterburg. Auf dem August-Hilliges-Platz in Osterburg wird sich dieses Jahr voraussichtlich nichts mehr tun, kein Arbeiter greift zum Werkzeug, keine Baumaschine rollt. Die Sanierung der bedeutsamen innerstädtischen Fläche ist auf 2015 verschoben.

„Wir warten immer noch auf den Förderbescheid. Selbst wenn er noch in den nächsten Tagen oder Wochen kommen sollte, werden wir in diesem Jahr wohl nicht mehr starten“, sagt Bürgermeister Nico Schulz (CDU) der AZ. Die kalte Jahreszeit sei einfach zu nah, und das Risiko einer Winterbaustelle wolle die Stadt nicht ohne Not eingehen.

Der veränderte Zeitplan hat gravierende Auswirkungen auf den Kulturkalender. Wenn Osterburg Anfang Mai sein Stadt- und Spargelfest feiert, wird der Hilliges-Platz wahrscheinlich eine einzige große Baustelle sein. „Wir müssen das Spargelfest für das nächste Jahr sicherlich neu sortieren“, kündigt Schulz bereits an. Abschließende Lösungen gebe es noch nicht. Die Frage, ob es neben der Bühne auf dem Großen Markt noch eine weitere auf dem Hilliges-Platz geben soll, würde sich damit für 2015 erst gar nicht stellen. Aber selbst ohne eine solche Bühne hat der Hilliges-Platz ein großes Gewicht in der Planung, ist dieser doch ein wichtiger Verbindungsweg für Festbesucher zwischen Breiter Straße und Parkplatz „Lindenstraße“ mit zahlreichen Schaustellerbetrieben. [...]

Von Marco Hertzfeld

Der komplette Artikel steht heute in der gedruckten sowie auch in der digitalen Ausgabe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare