Bereits zwölf Paare wollen sich im Wonnemonat das Ja-Wort geben / Drei Hochzeiten am 15.5.2015

Die Heiratswilligen lieben den Mai

+
Der Ring für den Bund des Lebens: Mag es in einigen Regionen auch immer mehr Singles und Heiratsmuffel geben, hat doch eine Trauung für viele Menschen noch nicht an Reiz verloren.

Osterburg. „Der absolute Favorit 2015 ist der Mai. “ Zwölf Paare wollen im Wonnemonat heiraten, davon sieben in der Himmelfahrtswoche. Osterburgs Standesbeamtin Ilona Schulze hat alle Hände voll zu tun. Dabei ragt der 15. 5. 2015 in ihrem Terminkalender noch einmal hervor.

Die besondere Zahlenkonstellation haben drei Paare für sich ausgewählt. Eine weitere Anmeldung für diesen Freitag ist wegen einer anderen wichtigen Familienangelegenheit kurzfristig verschoben worden. Sonst wären es sogar vier Paare gewesen. Für viele Verliebte haben bestimmte Zahlenreihen einen großen Reiz, sei es auch nur der, sich den Hochzeitstag später besser merken zu können.

Die Ehe scheint in Osterburg und Umgebung nicht aus der Mode. Und für zahlreiche Menschen gilt: Die Hochzeit ist der Höhepunkt im Leben, ein unvergessliches Erlebnis. Für dieses Jahr sind bereits 41 Heiratstermine im Osterburger Standesamt registriert. An diesem Freitag, einem Brückentag zwischen Himmelfahrt und Wochenende, wird es vergleichsweise eng. „Damit jedes Pärchen seine Hochzeit individuell erleben kann und für die Zeremonie sowie die anschließende Gratulation ausreichend Zeit bleibt, liegt der zeitliche Abstand zwischen den Eheschließungen bei 90 Minuten. Das gilt auch für den 15.5.“, erklärt Schulze der AZ.

Von den 41 Paaren haben 31 ganz klassisch das Rathaus am Kleinen Markt für ihren großen Tag ausgewählt, zehn das Schloss in Krumke, eine der zwei Außenstellen des Standesamtes. Im Schloss Calberwisch kann seit Kurzem ebenfalls geheiratet werden (die AZ berichtete). Mit den ersten Anmeldungen für eine Hochzeit in der zweiten Außenstelle des Osterburger Standesamtes wird gerechnet. Für den Monat Juni ist übrigens die Begründung einer Lebenspartnerschaft vorgesehen. Zwei Damen wollen sich das Ja-Wort geben.

Ein besonderes Heiratsdatum des vergangenen Jahres war der 4.4.2014. Doch dieser Tag wurde in der Einheitsgemeinde Osterburg wider Erwarten nicht genutzt, dafür aber der 14.4.2014. Der beliebteste Trauungsmonat des alten Jahres war der Mai, gefolgt von den Monaten Juli, August und September. Frühling und Sommer stehen bei den Hochzeitspaaren also nach wie vor hoch im Kurs. 2014 gaben sich 53 Paare das Ja-Wort. Das sind immerhin fünf Eheschließungen mehr als im Jahr zuvor.

Wer es noch nicht weiß: Der Begriff Hochzeit leitet sich von „Hohe Zeit“ für Festzeit ab, und das Wort Trauung vom gegenseitigen Vertrauen.

Von Marco Hertzfeld

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare