Feuerwehr gewinnt Pokal

Auch wenn die Feuerwehr bei diesem Spiel das Nachsehen hatte, gewann die schnelle Truppe der Brandbekämpfer den Titel und Pokal des Wettstreites Vereinsmeier.

Klein Schwechten - Von Ivonne Bolle. Die Freiwillige Feuerwehr Klein Schwechten ist der Vereinsmeier. Seit Sonnabend trägt die schnelle Truppe den Titel. Radio Brocken war in Klein Schwechten zu Gast, um den besten Verein zu ermitteln. Der Reit- und Fahrverein, der Sportverein, die Powerfrauen und die Feuerwehr traten in zehn Spielen gegeneinander an.

„Wir sind alle sehr zufrieden und haben eine Menge Spaß“, sagte Gabriele Andert, Bürgermeisterin der Gemeinde Klein Schwechten. Die Gemeinde hatte sich um den Vereinsmeier beim Radiosender Brocken beworben und den Zuschlag erhalten. „Wir haben den Wettstreit dann gleich mit unserem Dorffest verbunden“, fügte sie hinzu.

Das Dorffest startete um 13 Uhr mit dem Punktespiel Heide Klein Schwechten gegen Krevese. Krevese zeigte keine Gnade mit dem Gastgeber und holte den Sieg.

Die Mitarbeiter und Helfer von Radio Brocken rückten dann gegen 14.30 Uhr auf dem Sportplatz an, um DJ-Pult und PR-Zelt aufzubauen. Moderator Stefan Timm und Sänger Björn rollten gegen 16 Uhr aufs Feld, um das Publikum auf den Vereinsmeier mit Hymne und Laola-Wellen einzustimmen.

„Die wichtigsten Akteure sind auch schon da“, sagte Gabriele Andert augenzwinkernd und zeigte dabei auf zwei Kühe. Das Kuhfladenroulette habe bei den Klein Schwechtenern Tradition, wie Achim Mewes erzählte. „Es ist ein schöner Gaudi.“ Die erste Kuh trat im Rahmen der Vereinsmeierspiele an und war schon nach wenigen Minuten mit ihrem Geschäft fertig. Sie lief dabei über drei Felder. Doch die Regel lautet: Wo zum ersten Mal der Fladen fällt, ist das Gewinnerfeld. Die Damen der Powerfrauen hatten wohl das richtige Näschen und gewannen mit ihrem Tipp C2. Die zweite Kuh hatte später ihren Auftritt. Die Zuschauer hatten dann die Möglichkeit ihr Glück zu versuchen und auf eines der 16 Felder zu setzen. Neun Glückliche konnten jeweils zehn Euro Siegerprämie mit nach Hause nehmen.

Es folgten für die Vereinsmitglieder und Brandbekämpfer weitere Spiele: Im Kränzchenreiten setzte sich der Sportverein Heide Klein Schwechten durch.

Die Wassertransportstaffel gewann der Reit- und Fahrverein und auch bei dem Geschicklichkeitsparcours auf der Hüpfburg waren sie schnellste die Mannschaft.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare