Feuerteufel in Aulosen: Es war Brandstiftung

+

mei Aulosen. Es war Brandstiftung, sind sich Stendals Kriminalisten sicher. Unbekannte haben also am vergangenen Sonntag das Heu in der Aulosener Bergehalle um 0.30 Uhr angezündet.

Zirka 2000 Ballen waren verbrannt (AZ berichtete), mehrere Feuerwehren umliegender Gemeinden im Einsatz. Sie konnten einen Teil der etwa 70 mal 20 Meter großen Halle retten. Die Stendaler Polizei beziffert den Sachschaden auf ungefähr 90 000 Euro. . Foto: Kloth.

Von Ulrike Meineke

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare