Osterburgs Stadtwehrchef ist aufgrund der langen Trockenheit besorgt

Engel: „Derzeit reichen Funken aus“

Die Feuerwehren in der hiesigen Region kommen aufgrund der langen Trockenheit nicht zur Ruhe. Am Wochenende war der Einsatz der Kameraden in der Gemarkung Ballerstedt gefragt. Osterburgs Stadtwehrleiter Sven Engel macht darauf aufmerksam, dass Lagerfeuer und Feuerwerke strikt verboten seien.

Osterburg. Die Waldbrandgefahr in der hiesigen Region sei enorm hoch. Darauf weist Osterburgs Stadtwehrleiter Sven Engel immer wieder hin.

„Ich möchte noch mal auf die hohe Gefahr von Waldbrand beziehungsweise Brände von Grasland hinweisen“ so der oberste Brandbekämpfer gegenüber der AZ.

Seit Wochen habe es nicht mehr richtig geregnet. Die Wälder seien knochentrocken. Aufgrund der hohen Waldbrandgefahr – seit Wochen die höchste Stufe – seien Lagerfeuer und Feuerwerke verboten. „Derzeit reichen Funken aus, um einen größeren Brand entstehen zu lassen“, so der Biesestädter.

Und Engel weiß, wovon er spricht. Die Brandbekämpfer von der Biese kommen kaum zur Ruhe. Am Sonnabend wurden beispielsweise die Ortsfeuerwehren in Ballerstedt, Flessau, Erxleben, Osterburg, Gladigau und Schmersau alarmiert. Aufmerksame Bürger entdeckten aufsteigenden Rauch aus dem Wald und informierten die Wehr und zeitgleich örtliche Landwirte. Es brannten circa 200 Quadratmeter Gebüsch in einer ausgetrockneten Wasserkuhle in der Gemarkung Ballerstedt. Nur durch den schnellen Einsatz aller Beteiligten konnte die Brandausbreitung schnell gestoppt werden. Eine weitere Ausbreitung, eventuell auf den nahe gelegenen Kiefernwald, hätte schlimme Auswirkungen gehabt, sagt Engel.

Um das mitgeführte Löschwasser effektiv einzusetzen, wurde dem Nass Schaum zugemischt. Vor Ort war ebenfalls der Bereitschaftsdienst habende Förster. Zudem wurde die Polizei angefordert, da bei den Löscharbeiten Kampfmittel gefunden wurden und diese entsorgt werden mussten, fügt der Stadtwehrleiter hinzu. Kaum war das Feuer unter Kontrolle, als es einen weiteren Einsatz gab. Ebenfalls in der Gemarkung Ballerstedt brannten wenige Quadratmeter Waldboden.

Am späten Abend des selben Tages hatten Jugendliche an der Biese in Osterburg ein Lagerfeuer entfacht. Dort wurde die Feuerwehr aber nicht benötigt, da die Polizei vor Ort war und die Verursacher ihr Feuer selber ablöschen mussten.

Von Thomas Westermann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel