Dobbrun-Meseberg holt sich Cup

Abwechslung gab es beim Walslebener Bürgermeister-Cup auch für die Kinder. Sie ließen sich ihre Gesichter schminken.

Walsleben. Pünktlich um 13 Uhr eröffnete die Vorsitzende des SV Eintracht, Katrin Vorlop, das Turnier. Nach der Erläuterung des Spielablaufs wünschte sie allen Sportlerinnen und Sportler viel Spaß beim sportlichen Wettkampf.

Mit einem großen Dankeschön und einem Blumenpräsent wurde bei dieser Gelegenheit Friedhelm Rösler verabschiedet, der 15 Jahre Bürgermeister von Walsleben war und 2004 den Bürgermeister-Cup ins Leben gerufen hatte. In Zukunft wird die neue Ortsbürgermeisterin Erika Zier diese Traditionsveranstaltung fortsetzen. In drei Staffeln zu je fünf Mannschaften wurden dann die Wettkämpfe auf zwei Plätzen ausgetragen. Es spielte jeder gegen jeden. Spannend verliefen die Wettkämpfe und die Sportler wurden von ihren Fans mit lauten Rufen angefeuert. Der stellvertretende Ortsbürgermeister Ernst Jesse und die Vorsitzende des SV, Katrin Vorlop, überreichten am Turnierende den Wanderpokal an das Team von Dobbrun-Meseberg und die Pokale an die Nächstplatzierten.

Es wurde aber nicht nur Fußball gespielt. Auf einer Kegelbahn ging es um den Dorfmeister im Kegeln. Hagen Liermann aus Iden und Andreas Baumbach aus Walsleben erreichten beide von 27 möglichen Würfen 21. Ein Stechen war angesagt und da erreichte Hagen Liermann mit 17 Wurf das bessere Ergebnis und wurde Dorfmeister. Bei den Kinder wurde Bastian Richter aus Iden als bester Kegler ermittelt. Viele Gäste aus Walsleben und der Umgebung verfolgten die Wettkämpfe und machten es sich vor dem Sportlerheim gemütlich.

Es gab einen guten Kaffee und eine große Auswahl von Kuchen. Die Kinder tollten auf der Springburg herum oder ließen sich schminken. Das Sportfest klang mit einem gemütlichen Abend am und im Sportlerheim aus.

Von Horst Gerber

WALSLEBEN. Der Sportverein Eintracht Walsleben hatte am Pfingstsonntag zum traditionelle Sportfest in den „Eichengrund“ eingeladen. Höhepunkt war das Fußballturnier um den Bürgermeister-Cup, an dem sich 15 Mannschaften beteiligten. Den Pokal gewann das Team Dobbrun-Meseberg. Ebenfalls auf dem Siegerpodest konnten die Mannschaft aus Rohrbeck sowie HDV-Elektro Petersmark Platz nehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare