OCG will Mitglieder über Pläne für 2022 entscheiden lassen

Karneval soll stattfinden

Der Auftakt der Karnevalssaison lief wie üblich und begann am 11.11.
+
Am 11.11. startete die Karnevalssaison traditionell mit der Schlüsselübergabe. Auch die Tanzgruppen hatten ihren Spaß. 2022 soll ebenfalls gefeiert werden.
  • Tobias Henke
    VonTobias Henke
    schließen

Im Detail will sich Dennis Kathke noch nicht in die Karten schauen lassen, doch so viel lässt der Präsident der Osterburger Carnevals-Gesellschaft (OCG) durchblicken: Es soll im kommenden Jahr Karneval gefeiert werden.Dennoch ist ihm klar, dass alle Planungen derzeit nur unter Vorbehalt stattfinden. 

„Wenn die Landesregierung sagen sollte, dass kein Karneval gefeiert wird, dann können wir das natürlich nicht ändern.“ Bei der Frage, unter welchen Bedingungen gefeiert werden kann, hält er sich noch bedeckt. „Dabei werden wir uns mit unserem Konzept an den Karnevalshochburgen in Westdeutschland orientieren, wie etwa Mainz oder Köln.“

Kathke möchte, dass die Mitglieder der OCG darüber entscheiden, ob und in welcher Form gefeiert wird. „Stand jetzt soll auch der Umzug wieder stattfinden“, sagt der OCG-Chef gegenüber der AZ, er ist sich sicher, dass das Konzept von den Behörden genehmigt würde.

Ob es am Ende beispielsweise auf 2G oder 3G hinausläuft, möchte Kathke auch mit Blick auf die sehr kurzfristig abgesagte Veranstaltung Mitte November noch nicht sagen. „Wir haben ja am 11.11. noch gesagt, dass wir uns schon zwei Tage später auf dem Osterburger Hilliges-Platz wiedersehen, doch dann ging das leider nicht (die AZ berichtete).

Der OCG-Vorsitzende sieht in dem Osterburger Weihnachtsmarkt ein wichtiges Zeichen dafür, dass man auch in diesen Zeiten Veranstaltungen sicher organisieren könne und er hofft, dass auch die Karnevalisten die Gelegenheit bekommen, dies unter Beweis zu stellen. Kathke baut auch auf den Faktor Zeit. Ein konkretes Datum nennt er mit Blick auf die Jahreshauptversammlung, auf der über die konkreten Pläne gesprochen werden soll, noch nicht, doch die nächste Veranstaltung der Karnevalisten ist für Februar 2022 geplant. Bis dahin ist daher noch etwas Zeit und Kathke hofft, dass die Infektionszahlen bis dahin eventuell etwas zurückgehen.

Am 11.11. hatte die Karnevalssaison standesgemäß mit der symbolischen Übergabe des Rathausschlüssels an die OCG begonnen, doch ob und in welcher Form sie im kommenden Jahr stattfinden kann, steht derzeit nicht nur in Sachsen-Anhalt noch in den Sternen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare