Bausemer verliert im Kampf um FDP-Kreisspitze gegen Amtsinhaber Dr. Faber

Chef-Kritiker greift offen an und holt sich blutige Nase

Arno Bausemer (32) hat zu hoch gepokert, verloren und eine politische Ohrfeige kassiert. Ob sich der ostelbische Liberale davon erholen kann, bleibt abzuwarten. Der studierte Journalist gilt als einer der größten innerparteilichen Kritiker von Kreischef Dr. Marcus Faber.

Seehausen. Arno Bausemers jüngste Attacke gegen Intimfeind Dr. Marcus Faber ändert nichts an den Machtverhältnissen in der FDP. Der Hohengöhrener hat bei der Vorstandswahl in Seehausen eine deutliche Niederlage erlitten.

Fünf Mitglieder stimmten für ihn, 15 votierten für den alten und neuen Kreisvorsitzenden Dr. Faber. Bausemer, Chef des Ortsverbandes Elbe-Havel-Land, wirft dem Stendaler nicht zuletzt Bündnisse „mit Kommunisten und anderen politischen Irrlichtern“ vor. Nachdem Bausemer zunächst den Osterburger Matthias Siegmanski (42) für den Chefposten vorgeschlagen hatte, dieser aber abwinkte, trat er selbst in den Ring und es kam zur regelrechten Kampfabstimmung.

Dr. Faber, auch Landes-Vize, kann weiterhin auf eine starke Hausmacht bauen und sieht seine Partei im Aufwind. Nach dem Debakel bei der Bundestagswahl 2013 und weiteren herben Niederlagen hätten die Liberalen einen größeren Aderlass verhindert. „Im Kreisverband Stendal haben wir sogar vier, fünf Leute dazugewonnen“, so Dr. Faber im Gespräch mit der AZ. Schatzmeister Siegmanski zählt aktuell 48 organisierte Freie Demokraten. Darunter befänden sich auch eine Reihe junger Leute. Sarah Wegehaupt, eine 18-jährige Gymnasiastin aus Arnim, sagt der AZ: „Der Liberalismus steht vor allem für Bürgerrechte, Leistungsprinzip und Toleranz.“

Die Gräben innerhalb der FDP dürften nach dem Kreisparteitag nicht kleiner geworden sein. Bei der Wahl der Beisitzer entzündete sich eine heftige Diskussion an der richtigen Verfahrensweise, Bausemer kritisierte Dr. Faber scharf. Versammlungsleiter Ralf Berlin hatte sichtlich Schwierigkeiten, die Wogen zu glätten.

Von Marco Hertzfeld

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare