Bulldog kostete 9000 Reichsmark

Michael Dihlmann (l.) und Mitglieder des Calberwischer Oldtimerstammtisches vor dem Lanz- Bulldog von Klaus-Jürgen Heinrich in Wolterslage.

Wolterslage - Von Horst Gerber. Hochbetrieb herrschte am Sonntag auf dem Hof von Klaus-Jürgen Heinrich in Wolterslage. Der Calberwischer Schlossherr Michael Dihlmann war mit seiner Oldtimer-Stammtischrunde in den Wischeort gekommen, um einen Traktor „Lanz Bulldog“ (Baujahr 1934) von Klaus-Jürgen Heinrich und seiner Schwester Rosemarie Dahnke aus Niederndodeleben in Empfang zu nehmen. Der 76 Jahre alte Oldtimer soll nun restauriert werden.

Wie Rosemarie Dahnke erklärte, hatte Großvater Arno Hobohm den Bulldog einst für etwa 9 000 Reichsmark gekauft. Das Fahrzeug mit einer Leistung von 45 PS wurde 1939 zugelassen. Im Namen der Oldtimerfreunde bedankte sich Jürgen Endreß bei Klaus-Jürgen Heinrich und überreichte ihm einen Gutschein für einen Flug mit dem Rosinenbomber während des zweiten Dampfpflugfestes am Wochenende, 28. und 29. August, in Calberwisch.

Unter großem Aufwand zogen die Oldtimerfreunde den Traktor per Hand aus der Scheune. Dann spannte Oldtimerfreund Dietmar Wolf aus Lückstedt einen Traktor vor und schob das historische Fahrzeug auf einen Tieflader. Der Bulldog wurde im Anschluss auf das Gut in Busch gefahren. Wie Dietmar Wolf sagte, werde der Bulldog dort von den Oldtimerfreunden instand gesetzt. Bis zum zweiten Dampfpflugfest und den altmärkischen Oldtimertagen in Calberwisch am letzten Augustwochenende wird es nicht mehr möglich sein, den historischen Traktor komplett zu restaurieren. Aber beim Fest im nächsten Jahr wird er sicherlich von den Besuchern bewundert werden können.

2. Dampfpflugfest und altmärkische Oldtimertage in Calberwisch bei Osterburg / Das Programm:

Das größte altmärkische Oldtimertreffen für Oldtimer aller Art geht am Wochenende, 28. und 29. August, jeweils von 11 bis 18 Uhr in Calberwisch über die Bühne. Im Einsatz zu sehen sind Dampfpflüge, historische Feldbahn und unzählige Oldtimerfahrzeuge. Neben Schaudreschen, Schau- und Leistungspflügen sowie Bindemähen wird es einen großen Oldtimer-Teilemarkt sowie eine Verkaufsausstellung geben. Zudem locken ein Antik-, ein Kunsthandwerker- und ein Bauernmarkt rund um das Schloss Calberwisch. Das Fest bietet auch in diesem Jahr Spiel, Spaß, Kultur und jede Menge Unterhaltung für die ganze Familie. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Weitere Informationen gibt es unter http://www.calberwisch.info.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare