„Legen Sie einfach auf“

Betrugsmasche: 87-Jährige beinahe um Geld geprellt

mei Osterburg. Eine 87-jährige Osterburgerin wurde am Dienstagvormittag von einem Unbekannten angerufen und um Unterstützung in einem Betrugsfall gebeten. Die Seniorin sollte Bargeld per Western Union überweisen, damit Betrüger überführt werden könnten.

Die 87-Jährige hob daraufhin mehrere hundert Euro ab und begab sich zur Post. Dort machte sie eine Angestellte der Filiale auf die offensichtliche Betrugsmasche aufmerksam und schaltete die Polizei ein.

Die Kripo rät in solchen Fällen, sich nicht von Unbekannten telefonisch zu Geldtransfers überreden oder unter Druck setzen zu lassen. „Fühlen Sie sich bedrängt oder belästigt: Legen Sie auf!“, so Stendals Polizeisprecher Marco Neiß. Er empfiehlt ferner, Familienangehörige oder eine Vertrauensperson hinzu zu ziehen. Und: „Wenn Ihnen die Sache nicht geheuer ist, informieren Sie bitte Ihre örtliche Polizeidienststelle.“

Angehörigen älterer Menschen rät die Kripo, mit den Senioren darüber zu sprechen, wie man Betrüger erkennt, und sie darin zu bestärken, bei verdächtigen oder aufdringlichen Anrufen einfach aufzulegen.

Von Ulrike Meineke

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare