Altes Gebäude von 1890 wird für die Zukunft saniert

Bauprojekt mit einigen Tücken

Peter Wormstedt (r.) und Andreas Mösenthin von der Firma Hennig waren gestern mit Maurerarbeiten beschäftigt. Das Dach des Gebäudes an der Wallpromenade 5 ist bereits fertig. Foto: Ziems

Osterburg. „Die Kellerdecken mussten komplett erneuert werden, da die Eisenträger marode waren“, nennt Geschäftsführer Rüdiger Mallohn gestern ein Beispiel, dass die Sanierung eines alten Gebäudes seine Tücken haben kann.

Denn: Um die Stabilität des Gebäudes nicht zu gefährden, konnte im Kellerbereich nur Stück für Stück saniert werden. Dabei musste die Statik ständig berücksichtigt werden.

Aber bereits bei den Vorbereitungen galt es viele Dinge zu beachten. Die städtische Wohnungsgesellschaft, das Bauamt sowie die Planung- und Entwicklungsgesellschaft haben Ideen zu Papier gebracht. Einige wurden wieder verworfen, da sie nicht optimal in das Gesamtgefüge der Wallpromenade passten. Um den vorhanden Stil gerecht zu werden wurden zum Beispiel rote Ziegel verwendet. Zudem soll das Dach des Dreigeschossers heruntergezogen werden, damit das Gebäude nicht so hoch wirkt.

Neben der Optik stehen natürlich die Senioren und ihre Wünsche im Mittelpunkt. Die sollen es möglichst bequem haben. Alle insgesamt sechs Zweiraumwohnungen, die jeweils 65 Quadratmeter groß sein werden, sind mit einem Fahrstuhl erreichbar und bekommen Balkone. Außerdem wurden die Schwellen zwischen den Räumen beseitigt.

Dafür investiert die Wohnungsgesellschaft, die im Dezember 20 Jahre alt wird und sich mit der Sanierung praktisch selbst ein Geschenk macht, rund 660 000 Euro. Bis dahin soll das Bauprojekt möglichst abgeschlossen werden. Auch der Außenbereich wird dann mit Pkw Stell- sowie Grünflächen neu gestaltet. Bei der Auftragsvergabe wurden und werden übrigens so weit wie möglich Betriebe aus der Region berücksichtigt. Um Missverständnisse vorzubeugen wies Rüdiger Mallohn daraufhin, dass es sich zwar um alters- aber nicht um behindertengerechte Wohnungen handelt.

Von Christian Ziems

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare