Der Auftakt ist gemacht

Der Bürgermeister der Gemeinde Hohenberg-Krusemark, Ralf Bergmann (l.), gab den „Startschuss“ für die Spendenaktion zum Kauf eines neuen Feuerwehrautos.

Hohenberg-Krusemark - Von Horst Gerber. Ohne Tankfahrzeug ist derzeit die Freiwillige Feuerwehr in Hohenberg-Krusemark. Bei einem Brand im Gerätehaus wurde vor kurzem das Einsatzfahrzeug zerstört. Unter anderem sollen nun Spenden helfen, einen Ersatz anzuschaffen. Der Auftakt dazu wurde bei der ersten Kleintierbörse gemacht.

Die am Sonnabend in Krusemark durchgeführte Kleintier- und Vogelbörse in der alten KfL-Halle stand unter einem besonderen Stern. In Anwesenheit der Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr mit Wehrleiter Siegmund Holler, des Bürgermeisters der Verbandsgemeinde Arneburg-Goldbeck, Eike Trumpf, und zahlreicher weiterer Bürger gab Bürgermeister Ralf Bergmann den „Startschuss“ für eine Spendenaktion zur Finanzierung eines neuen Feuerwehrautos.

Seit dem vor kurzem stattgefundenen Brand im Feuerwehrgerätehaus ist das Tankfahrzeug nicht mehr einsatzbereit. Bergmann sagte einleitend, dass der Brand durch einen technischen Defekt ausgelöst wurde und ein Fahrzeug abgebrannt und ein weiteres beschädigt wurde (wir berichteten). „Wir müssen zusehen, dass es im Brandschutz in der Gemeinde weitergeht“ , so der Bürgermeister und er sagte, dass die Ratsmitglieder in der jüngsten Sitzung deshalb beschlossen haben, eine Spendenaktion durchzuführen.

Wehrleiter Siegmund Holler bekräftigte die Worte und sagte, dass die Wehr von Hohenberg-Krusemark derzeit nicht einsatzbereit sei und deshalb alles mögliche getan werden müsste, um den alten Stand wieder zu erreichen. Jugendwart Thomas Schwarzlose ergänzte, dass auch Geräte der Jugendwehr und eine Tischtennisplatte bei dem Feuer zerstört wurden. Verbandsgemeindebürgermeister Eike Trumpf bekräftigte die Worte des Bürgermeisters und überreichte an den Wehrleiter einen Scheck von 310 Euro. Andere Teilnehmer an diesem Auftakt griffen in ihr Portemonnaie und steckten spontan einen Geldschein in die Sparbüchsen, die Kinder der Jugendwehr bereithielten.

Weitere Spenden werden gerne entgegengenommen und können bei der Kreissparkasse Stendal, Konto-Nr. 3000109977, Bankleitzahl: 81050555, eingezahlt werden.

Die am Sonnabend wieder erstmals durchgeführte monatliche Kleintier- und Vogelbörse begann bereits früh. Von 6.30 bis 7.30 Uhr hatte die Ortsgruppe Ziergeflügel Krusemark gemeinsam mit dem Rassegeflügelzuchtverein Arneburg ein Hähnewettkrähen angesetzt. 20 Hähne beteiligten sich an diesem Wettbewerb. Als Sieger aus diesem Wettstreit ging der Hahn der Rasse „Antwerpener Bartzwerge“ hervor, der beachtliche 180- mal sein Kikeriki erklingen ließ. Besitzer des Hahnes ist Eberhard Nybilski aus Arnim, der auch den Pokal entgegennehmen konnte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare