Osterburg – Archiv

Montags – Butter aufs Brot

Montags – Butter aufs Brot

Osterburg. Sie haben sich zuerst im Jahr 2004 auf die Bedürfnisse junger Menschen eingestellt. Damals startete das „Brötchenprojekt“ an der Sekundarschule „Karl Marx“ in Osterburg. Mit Jugendlichen aus Syrien stellten sie sich neuen …
Montags – Butter aufs Brot
Wenn der Notarzt kommen muss

Wenn der Notarzt kommen muss

sme Osterburg. Ist ein Menschenleben in Gefahr, zählt jede Minute. Doch nicht alle Orte sind für Rettungskräfte schnell zu erreichen. Sie sollten auch so erreichbar sein, dass sich Notarzt und Sanitäter selbst und andere nicht in Gefahr bringen …
Wenn der Notarzt kommen muss

Zur „Osterburg-Rallye“ in Thüringen auf Achse

Osterburg. 158 Kilometer über Asphalt und Schotter, fünf Wertungsprüfungen. „Gar nicht so schlecht, diese,Osterburg-Rallye’. “ Stephan Metzker schnalzt mit der Zunge.
Zur „Osterburg-Rallye“ in Thüringen auf Achse

Wenn sich ein Dorffest um Windräder dreht

Erxleben. Eine Premiere, die sich sehen lassen kann. Ein Dorffest für Erxleben wurde erstmalig in Zusammenarbeit mit dem Windkraftunternehmen, dessen Räder in der Gegend weithin sichtbar sind, organisiert. Der Windpark ist eröffnet.
Wenn sich ein Dorffest um Windräder dreht

Kaninchen-Bande hüpft auf Plattdeutsch daher

Osterburg. Hurzel und Purzel gibt es nun auch auf Platt der Altmärker. Eckhard Erxleben, der preisgekrönte Autor aus Osterburg, legt kleinen und großen Leuten seine Gute-Nacht-Geschichte in niederdeutscher Fassung ans Herz.
Kaninchen-Bande hüpft auf Plattdeutsch daher

„Das Ehrenamt hat seinen Preis“

Osterburg. Sven Engel, der Wehrleiter der Einheitsgemeinde Osterburg, will die Truppe praktisch und moralisch gestärkt sehen. 
„Das Ehrenamt hat seinen Preis“

Nach einigem Hin und Her: Kasachen pressen Altmark-Äpfel aus

Rossau. Die Maschine rattert. Apfel um Apfel verschwindet in ihrem Schlund, weiter unten läuft der Saft in einen Behälter. Sergey Issakov lächelt zufrieden. Auch Marina Zaichko ist glücklich. Hinter dem Paar aus Kasachstan liegt ein monatelanger …
Nach einigem Hin und Her: Kasachen pressen Altmark-Äpfel aus

Brückenbau in der Wische: „Weitestgehend im Plan“

Osterburg. Manfred Krüger räumt mit Befürchtungen in Politik und Bürgerschaft auf, die Brücke zwischen Osterburg und Meseberg könnte deutlich länger auf sich warten lassen als gedacht.
Brückenbau in der Wische: „Weitestgehend im Plan“

Ein goldenes Dorf mag es vielleicht bald kernig

Gladigau. „Wir wollen erst einmal noch genießen und dann entscheiden, ob wir uns wieder einem Wettstreit stellen wollen“, meint Bürgermeister Matthias Müller.
Ein goldenes Dorf mag es vielleicht bald kernig

Spürnase „Flac“ lernt noch dazu

Osterburg. „Inga haben wir alle noch im Kopf, einen solchen Einsatz vergisst man vermutlich nie“, sagt Tobias Gerlach.
Spürnase „Flac“ lernt noch dazu

Osterburger Tassen sind der Renner

Osterburg. Es war ein traditioneller Standort für die Touristiker der Stadt, vor dem Rathaus am Kleinen Markt zu stehen. Allerdings sei die Bude in den vergangenen Jahren nicht so gut wahr- und angenommen worden, wie in diesem.
Osterburger Tassen sind der Renner

Schaufel frisst sich durch den Schutt

Osterburg. Wer nach Ende der Bauphase dann zwischen den Häusern an der Krumker Straße auf den Drescherhof kommt, wird dort zwei Reihenhäuser – eines mit drei, eines mit jeweils fünf Wohnungen – sowie sieben Doppelhaushälften zu sehen bekommen.
Schaufel frisst sich durch den Schutt

„Ich sehe noch nicht alle schwitzen“

Osterburg. „Liebe Eltern, der Kaffeestand ist geschlossen!“ Lore Richter lässt nicht locker. Die Leiterin der Osterburger Tagesstätte „Jenny Marx“ möchte alle Mütter und Väter auf der großen Wiese sehen.
„Ich sehe noch nicht alle schwitzen“

Federtiere wollen an das Radieschen

Osterburg. „Die Radieschenbar wäre ideal.“ Ideal für künftige Schauen und andere Veranstaltungen der traditionsreichen Osterburger Rassegeflügelzüchter. Hugo Haverland, Ehrenmitglied, langjähriger Vorsitzender und Zuchtleiter, macht aus seinem …
Federtiere wollen an das Radieschen

Für die „Super-Sache“

Osterburg. Die Frage nach dem „Wie viel?“ soll in der kommenden Woche geklärt werden. Dann könnte auch erörtert werden, welcher Verwendungszweck für das gesammelte Geld, dessen Summe noch eine Unbekannte sei, angemessen erscheint.
Für die „Super-Sache“

Polizei durchsucht Anwesen in Krevese

tz Krevese. Gleich mehrere Stunden standen heute mindestens zwei Streifenwagen an Kreveses Hauptverkehrsader. Auch die Kriminalpolizei und das Osterburger Ordnungsamt waren vertreten. Immer wieder trieb es Anwohner hinaus. Die Gerüchte schossen ins …
Polizei durchsucht Anwesen in Krevese

Polizeilich ruhiges Großereignis

Osterburg. Man habe ihm ins Gesicht geschlagen, meldete ein Mann am Sonnabend um 0.20 Uhr via Notruf der Polizei. Laut Protokoll klang der vermeindlich Geschädigte alkoholisiert.
Polizeilich ruhiges Großereignis

Spargelfest in Osterburg: Eine Stadt feiert die Jubiläumsauflage

Spargelfest in Osterburg: Eine Stadt feiert die Jubiläumsauflage

Premieren-Auftritt im Stadtfest-Programm von DDR-Kult-Moderator Adi

Osterburg. Kein einziger, mutiger Fußabdruck zeichnete sich gestern in der grünen Schicht der unter Wasser liegenden Stufen ab. Die Treppe hinab in die Biese zeigte sich am 12. Tag der Saison noch unberührt. Lediglich neun Grad hatte das Gewässer …
Premieren-Auftritt im Stadtfest-Programm von DDR-Kult-Moderator Adi

Wenn Lehrer schummeln dürfen

Osterburg. Rauch steigt auf, eine kleine Maschine am Boden leistet ganze Arbeit. „He’s a Pirate“, der Soundtrack des Films „Fluch der Karibik“, erklingt. Die riesige Trennwand in der Mitte der Sporthalle hebt sich immer mehr.
Wenn Lehrer schummeln dürfen

Kinder entdecken Chronik: Ihre Kita in Schwarz-Weiß

Osterburg. Anne Schlase blättert in 125 Jahren Geschichte. Das bleibt nicht lange unentdeckt. Der fünfjährige Adrian und weitere Kinder wollen ganz genau wissen, was die Leiterin der evangelischen Tagesstätte da macht. An einem Foto bleiben die …
Kinder entdecken Chronik: Ihre Kita in Schwarz-Weiß

„Sonst hätten Terroristen ihr Ziel erreicht“

Berlin / Osterburg. Mit einem Schlag war die gute Stimmung dahin. Die Terrorfahrt eines mutmaßlichen Islamisten kurz vor Weihnachten kostete einem Dutzend Menschen in Berlin das Leben, weitere wurden verletzt.
„Sonst hätten Terroristen ihr Ziel erreicht“

„Und dann ist da noch mein Papa“

Osterburg. Alina Schmidt muss ein wenig überlegen, so selbstverständlich scheint es ihr, dass sie in der Kinderfeuerwehr mitmacht. „Warum ich dabei bin?“, wiederholt sie die Frage flüsternd.
„Und dann ist da noch mein Papa“