Osterburg – Archiv

Altmärkerin im Finale

Altmärkerin im Finale

arz Osterburg. Wer wird Model für das Schülerferienticket 2014? Zwar wird diese Frage erst im Januar beantwortet, allerdings steht eines bereits fest: Alexandra Fabich aus Osterburg steht im Finale.
Altmärkerin im Finale
Ein echtes Spitzenjahr für Adebar

Ein echtes Spitzenjahr für Adebar

Osterburg. Dem Weißstorch im Landkreis Stendal ist es in jüngerer Vergangenheit noch nie so gut gegangen wie in diesem Jahr.
Ein echtes Spitzenjahr für Adebar

Gewählt und nicht abgeholt: „So etwas passiert eben“

Osterburg. Wer es gut mit Jörg Hellmuth meint, sieht in seiner scheinbaren Dauerpräsenz an der Stendaler Chaussee in Osterburg eine Art Ehrenrunde.
Gewählt und nicht abgeholt: „So etwas passiert eben“

Inmitten etlicher Abstürze auch einige Höhenflüge

Osterburg. „Die Leistungen bei den Hühnern und Zwerghühnern sind diesmal eher mittelmäßig. Die Preisrichter haben harte Urteile gefällt“, sagt Eckhard Gutowsky der AZ bereits im Vorfeld.
Inmitten etlicher Abstürze auch einige Höhenflüge

Feldhäcksler steht in Flammen

tz Wolterslage. Ein Maschinenbrand hat Feuerwehrleute aus Osterburg und Umgebung jäh aus ihrer Sonntagsruhe gerissen. Auf einem Feld bei Wolterslage stand gestern Nachmittag ein Feldhäcksler in Flammen.
Feldhäcksler steht in Flammen

Wallende Hitze: Kampf gegen Stichflammen ausgetragen

bw Osterburg. Rauch steigt in den Himmel und Flammen schlagen den Feuerwehrleuten immer wieder entgegen. So realitätsnah lässt es sich selten üben, daher nutzten mehr als 50 Atemschutzträger die Möglichkeit, die sich ihnen am Sonnabend bot.
Wallende Hitze: Kampf gegen Stichflammen ausgetragen

„Schüler gepackt und geschlagen“

Osterburg. Gewalt im Alltag kann zahlreiche Formen haben. Mit einigen wurden die Neuntklässler des Markgraf-Albrecht-Gymnasiums nun konfrontiert. In der Aula saßen fünf, bereits auf den ersten Blick völlig unterschiedliche Menschen auf der Bühne.
„Schüler gepackt und geschlagen“

Des Altmärkers Gespür für Schnee

Osterburg. In Österreich hat es den ersten Schnee der Saison gegeben. Thomas Müller, Sachgebietsleiter für landkreislichen Straßenbau, und die Straßenwärter in Osterburg hoffen, dass es noch ein paar Wochen dauern wird, bis auch die ersten weißen …
Des Altmärkers Gespür für Schnee

„Wo ein Weg ist, fehlt der Wille“

Osterburg. „Wo ein Weg ist, fehlt der Wille“: Mit ihrem aktuellen politisch-satirischen Kabarettprogramm gastierten Marion Bach und Hans-Günther Pölitz von der „Magdeburger Zwickmühle“ am Freitagabend im Osterburger „Kanzler“.
„Wo ein Weg ist, fehlt der Wille“

Hansestädtische Hüterin der verlorenen Schlüssel

Osterburg. „Dass die alle nicht abgeholt werden, wundert mich, denn oft hängen an einem Bund sogar Auto- und Hausschlüssel. “ Anita Pinnecke steht vor einem langen Kasten mit Haken, von denen einige mitunter doppelt belegt sind.
Hansestädtische Hüterin der verlorenen Schlüssel

Digitale Tafel, Mode, Café und der olle Karl Marx

Osterburg. Nein, nein, wenn sich die um- und ausgebaute Sekundarschule Osterburg in vier Wochen einer breiten Öffentlichkeit vorstelle, dann werde sie unverändert und wie in den Jahrzehnten zuvor den Namen „Karl Marx“ tragen, erklärt Bärbel …
Digitale Tafel, Mode, Café und der olle Karl Marx

„Wir 50-Jährigen sind die It-Girls der Geriatrie“

Osterburg. Der erste Lacher des Abends ging am Mittwoch im Saal der Verwaltung auf die Kappe eines doch leicht nervösen Einheitsgemeindebürgermeisters. In seinen einleitenden Worten schwenkte Nico Schulz auf ein Fernsehformat, aus dem die meisten …
„Wir 50-Jährigen sind die It-Girls der Geriatrie“

Narren-Motto zu ernst genommen

Osterburg. Dreiste Langfinger haben sich zu dem weitläufigen Gelände auf dem Krumker Berg Zutritt verschafft. Sie durchwühlten dort mehrere Garagen. Falk Meinhardt von der dort ansässigen Garten- und Landschaftspflege ist sauer.
Narren-Motto zu ernst genommen

Milchviehanlage an der Räbelschen Straße in Flammen

Milchviehanlage an der Räbelschen Straße in Flammen

Für toten Liebling „Susi“ in die alte Heimat zurück

Barsberge. In mittelbarer Nachbarschaft der Ausflugsgaststätte Forsthaus Barsberge, welches seit 1899 besteht, befinden sich nicht nur der Spielplatz, das Wildgehege, der Sängergrund oder der Försterfriedhof.
Für toten Liebling „Susi“ in die alte Heimat zurück

„Pampe für die Wampe“

Osterburg. Die jüngsten Biesestädter der „Sonnenschein“-Kindertagesstätte des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) kamen gleich gestern in den Genuss der 15. Osterburger Literaturtage.
„Pampe für die Wampe“

Letztes Kapitel einer Erfolgsstory

Osterburg. Dem Literaturhilfswerk Stendal (LHWS) droht das Aus. Bereits zum Jahresende könnten die letzten Kapitel in der Geschichte der fast weltweit agierenden Deutschförderer geschrieben sein. „Wir müssen einfach lernen loszulassen.
Letztes Kapitel einer Erfolgsstory

Seniorenchor verdient sich beim Markt erste Sporen

Meseberg. „Ein wenig aufgeregt bin ich ja schon“, gesteht Waltraud Wißwe der AZ. Vor zwei, drei Jahren hat sie den Text des „Altmark-Heimatliedes“ geschrieben.
Seniorenchor verdient sich beim Markt erste Sporen

Lernort auf Zukunft programmiert

Flessau. „Wir wollen die Kleinen vernünftig auf das Internet und das Leben in einer veränderten Welt vorbereiten. Ohne E-Mail-Adresse geht doch heutzutage nichts mehr“, weiß Schulleiter Olaf Jaensch. Die Flessauer Grundschüler nutzen seit gestern …
Lernort auf Zukunft programmiert

Wilde Tiere erobern die Halle

kr Krumke. Zahlreich war das Publikum zur AbschlussShow der Krumker Pferdetage am Sonntag erschienen. Rasch füllten sich die Zuschauerränge. Die Großen und Kleinen der Voltigier-Gruppe zeigten ihre anmutigen Figuren auf dem Rücken der Pferde.
Wilde Tiere erobern die Halle

„Aus der Schmuddelecke“

Osterburg. Das Schützenwesen hat einen schweren Stand. Irgendwelche Amokläufer oder sonstigen Quertreiber irgendwo in der Welt haben auch das Ansehen der altmärkischen Vereine getroffen. Hansjörg Rösler ist sich dessen sicher.
„Aus der Schmuddelecke“

„Praktisch kein Fett in sich“

Rengerslage. „Kartoffelgerichte legen sich auf die Hüften? Das ist doch völliger Blödsinn“, weiß Reinhold Jacobs, ein Kartoffelfachmann aus der Prignitz. Das Knollengemüse sei alles andere als ein Dickmacher, es sei denn, es würde „fett angerichtet“.
„Praktisch kein Fett in sich“

„Ich denke da an Stephen King“

Osterburg. Montagabend eröffnen die 15. Literaturtage. Désirée Nick ist dieses Jahr der Stargast in Osterburg, das sich auch selbstbewusst Literaturhauptstadt der Altmark nennt. Prof.
„Ich denke da an Stephen King“