Osterburg – Archiv

Meisterstücke aus Steinbackofen

Meisterstücke aus Steinbackofen

Gladigau. Köstliche Düfte durchzogen den Pfarrgarten in Gladigau am Sonnabend. Pfarrer Norbert Lazay und Heinz-Jürgen Rohbeck hatten den Steinofen im Backhaus bereits am Vorabend angefeuert und in den frühen Morgenstunden die ersten Bleche Kuchen …
Meisterstücke aus Steinbackofen
Arbeiter nehmen Zügel in die Hand

Arbeiter nehmen Zügel in die Hand

Krumke. Die Handwerker gehen im Pferdesportzentrum ein und aus. Überall wird eifrig gewerkelt. Maler Mathias Krause bringt Farbe an die neue Decke der Gaststätte an. Die entspricht nun nämlich den geforderten Feuerschutzanforderungen.
Arbeiter nehmen Zügel in die Hand

„Sieht doch alles andere als schön aus“

Osterburg. „Ich verrate da kein großes Geheimnis: Der August-Hilliges-Platz in Osterburg sieht doch alles andere als schön aus“, meint Nico Schulz (CDU). Die Einheitsgemeinde Osterburg möchte das Areal im Herzen der Stadt aufwerten lassen.
„Sieht doch alles andere als schön aus“

„Leben wie in einem Gefängnis“

Osterburg. Abdrücke von Finger und Fuß, ein Foto des Gesichts. Ein Leben hinter hohem Metallzaun. Ein paar spendierte Euro sollen für eine Woche reichen. Wer für einige Zeit raus will, muss seinen Ausweis abgeben. Und darf sowieso nicht überall hin.
„Leben wie in einem Gefängnis“

„Tropfen auf dem heißen Stein“

Dobbrun. Es macht einen maroden Eindruck: Der sprichwörtliche Lack vom Dorfgemeinschaftshaus der Dobbruner ist ab. Die guten Zeiten sind schon längst vorbei. Die einst weiße Fassade bietet vor allem an der Rückseite des Gebäudes schon eher einen …
„Tropfen auf dem heißen Stein“

Kläranlage nun offiziell in Betrieb genommen

Scharpenhufe. Vom Wasserverband Stendal-Osterburg (WVSO) wurden Ende des vergangenen Jahres bei einer Verbandsgröße von 2019 Quadratkilometern 61 136 Einwohner betreut.
Kläranlage nun offiziell in Betrieb genommen

Der Linken wird schwarz vor Augen

Osterburg. Nun hat es die politische Konkurrenz schwarz auf weiß: Selbst die Einheitsgemeinde Osterburg wird immer mehr zu einer Hochburg der Christdemokraten. Jörg Hellmuth kann bei der Bundestagswahl 44,1 Prozent der Stimmen für sich verbuchen.
Der Linken wird schwarz vor Augen

Wenn sich kreative Jugend für den Freiraum bedankt

Osterburg. „Aus diesem alten Schuh konnte ich nur genau diese Kuh machen“, sagt Mattis Magerin-Schneider der AZ und lacht spitzbübisch. Der aufgeweckte Achtklässler gehört zu den Preisträgern des 21. Wettbewerbes „Denkanstößiges“.
Wenn sich kreative Jugend für den Freiraum bedankt

Ein Rundgang durchs Wasserwerk

Einwinkel. In diesem Jahr besteht der Ort Einwinkel laut erstmaliger urkundlicher Erwähnung 775 Jahre. Eigentlich sollte aus diesem Anlass eine größere Feier anstehen, aber Probleme verschiedener Art verhinderten dies.
Ein Rundgang durchs Wasserwerk

Dörfer verlieren den Glauben

Osterburg. „40 Prozent der Einheitsgemeinde fallen hinten runter“, ist Matthias Müller (CDU), der Ortsbürgermeister in Gladigau, überzeugt. In den Dörfern rings um die Kernstadt Osterburg rumort es.
Dörfer verlieren den Glauben

„Wird wohl auch der Grabgesang“

Osterburg. „Dach för Dach, Woche üm Woche... “ Wenn Helga Albert eines ihrer Gedichte, in diesem Fall das mit dem Titel „Awblädert“ vorträgt, teilt sie ein Stück weit ihr Leben mit anderen Menschen.
„Wird wohl auch der Grabgesang“

„Fantasie braucht Raum und Zeit“

Flessau. „Fantasie braucht Raum und Zeit, um wachsen zu können“, ist Thilo Schwichtenberg überzeugt.
„Fantasie braucht Raum und Zeit“

Schulz sieht für Zukunft Reisemobile am Biesebad

Osterburg. „Ich habe noch eine längerfristige Vision. “ Nico Schulz (CDU), der Bürgermeister der Einheitsgemeinde Osterburg, wünscht sich in der Nachbarschaft des Biesebades Stellplätze für Wohnwagen und Reisemobile. „Wir haben dort ringsum einige …
Schulz sieht für Zukunft Reisemobile am Biesebad

„Bin stolz auf diese Eroberung“

Osterburg. Désirée Nick ist der Stargast bei den diesjährigen Osterburger Literaturtagen (OLITA). Halb Osterburg freut sich auf den Auftritt der eigenwilligen Dame, knapp 270 Zuschauer finden im Saal an der Ernst-Thälmann-Straße Platz.
„Bin stolz auf diese Eroberung“

„Gemeinsam gehen wir nicht unter“

Königsmark. Es war schon mächtig gewaltig, was die Königsmarker mit der 19. Auflage ihres Dorffestes unter dem Motto „Gemeinsam gehen wir nicht unter“ auf die Beine stellten.
„Gemeinsam gehen wir nicht unter“

„Engagiert sich für einen Frieden“

Magdeburg/Osterburg. Gerhard Miesterfeldt (SPD) hält weiterhin das Zepter der Magdeburger Deutsch-Israelischen Gesellschaft (DIG) in Händen.
„Engagiert sich für einen Frieden“

Förderschul-Truppe hofft auf nationale Lorbeeren

Erxleben/Berlin. Die Löschgruppe der Förderschule Erxleben hat es beim nationalen Wettbewerb „Helfende Hand 2013“ ins Finale geschafft.
Förderschul-Truppe hofft auf nationale Lorbeeren

Weltkulturerbe aus der Altmark

Altmark. Was haben der Aachener Dom, die Museumsinsel von Berlin und die altmärkischen Kirchen gemeinsam? Geht es nach Thomas Hartwig und seinem Mitstreiter Hans-Peter Bodenstein, dann ist es eine ganze Menge.
Weltkulturerbe aus der Altmark

Mit Schnüren und Pflöcken

Rossau. Mehr als 20 Interessierte waren der Einladung von Kirchengemeinde und Romanikprojekt „ndRom“ gefolgt, um zu erfahren, wie alte Baukünstler die zahlreichen Gotteshäuser zu damaligen Zeiten haben entstehen lassen.
Mit Schnüren und Pflöcken

Wissen und Geschick überprüft

Osterburg. Der mittlerweile dritte Kreis-Kinderfeuerwehr-Crosslauf ging am Sonnabendvormittag an der Landessportschule Osterburg über die Bühne.
Wissen und Geschick überprüft

Pflaumenkerne und Handys sausen durch die Luft

Goldbeck. Eine Dame in einem Kleid aus längst vergangenen Zeiten schreitet über den Vierseitenhof von Peter Schulz in Goldbeck.
Pflaumenkerne und Handys sausen durch die Luft

Nachfolger für Vorsitz gesucht

Osterburg. Die Arbeit der Kreisverkehrswacht (Kvw) Stendal liegt ihm am Herzen, aber seinen Vorsitz möchte Bruno Zowada trotzdem gerne abgeben: „Ich werde nicht jünger.
Nachfolger für Vorsitz gesucht

Wendemanöver am Alandfluter

Seehausen. In Anlehnung an das wohl bedeutendste Amateurradrennen in den ehemaligen Ostblockstaaten, der Friedensfahrt, wurde einst für Kinder und Jugendliche die „Kleine Friedensfahrt“ ins Leben gerufen.
Wendemanöver am Alandfluter