Anzeigentafeln bleiben defekt

+
Lediglich über eine Ruftaste können sich momentan Reisende auf dem Osterburger Bahnhof informieren.

Osterburg - Von Ivonne Bolle. Reisende in Osterburg müssen sich auch weiterhin in Geduld üben und das nicht nur im Bezug auf mögliche Verspätungen. Die zwei Infosäulen bleiben – bis auf wenige Ausnahmen bei einer Störung – auch weiterhin defekt. Der von Vandalismus gekennzeichnete Monitor wird nicht ausgetauscht, sondern verblendet.

AZ berichtete kürzlich über defekte Infoterminals an den Bahnhöfen in Tangerhütte und Osterburg. Die AZ fragte bei der Pressestelle der Deutschen Bahn nach: „Am Donnerstag, 10. Februar, wurden unter anderem die Infostellen Tangerhütte und Osterburg mit der Funktion der Ruftaste und die Lautsprecherfunktion in Betrieb genommen“, heißt es in einer entsprechenden Mitteilung. Beim Anschluss der Monitore in Tangerhütte habe es allerdings einige Probleme gegeben. „Die Entwicklung der Technik hat uns leider überholt.“ Die Verbindung könne nicht mehr wie bisher über ISDN erfolgen, sondern über eine IP-Adresse aus dem bahninternen Netz. Dieser Anschluss konnte leider nicht kurzfristig zur Verfügung gestellt werden, heißt es weiter. Sobald diese Anschlüsse zur Verfügung stehen und die bestellten Ersatzteile zur Behebung der Schäden an der Säule in Tangerhütte geliefert sind, wird diese wieder repariert.

Anders verhält es sich mit den Säulen in Osterburg. Dort sind die Vandalismusschäden sehr hoch. Die Deutsche Bahn hat Reparaturkosten in Höhe von rund 10 000 Euro angegeben. „Somit wird in Osterburg die Funktion der Säulen auf die bereits zur Verfügung gestellte Funktion der Ruftaste (Gesprächsmöglichkeit mit der 3-S-Zentrale Magdeburg) und die Lautsprecherfunktion für Ansagen aus dem Ansagezentrum Magdeburg (nur im Störungsfall) beschränkt bleiben.“

Unabhängig davon hat sich Stadtratsvorsitzender Nico Schulz (CDU) ebenfalls um eine Verbesserung bemüht und sich mit seinem Anliegen an das Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr gewandt. Während der jüngsten Sitzung informierte er über den aktuellen Stand: „Es ist vorgesehen, auf dem Osterburger Bahnhof einen dynamischen Schriftanzeiger zu installieren. Die Fahrgäste werden dann bei Unregelmäßigkeiten akustisch und visuell informiert.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare