Die Wahl im Mai rückt langsam näher und die Parteien stellen ihre Kandidaten auf

Pro Altmark unternimmt weiteren Schritt zur Teilnahme an Kommunalwahl

+
Rene Schernikau (l.), Nico Schulz (Dritter von links) und Rüdiger Kloth (r.) stehen an der Spitze der Kandidaten von Pro Altmark für den Wahlbereich Osterburg-Bismark bei der Kommunalwahl im Mai. 

Osterburg / Stendal – Die Kommunalwahl im Mai rückt langsam näher und die Parteien stellen ihre Kandidaten auf.

Dies hat am Freitag auch die Liste Pro Altmark um die beiden CDU-Bürgermeister Rüdiger Kloth (Seehausen) und Nico Schulz (Osterburg) sowie den parteilosen Rene Schernikau (Arneburg-Goldbeck) getan und bei einem Treffen im Landratsamt in Stendal die nächsten Schritte für die erstmalige Teilnahme an einer Wahl geschaffen.

„Uns gibt es ja erst seit heute“, sagte Schulz nach der Sitzung gegenüber der Altmark-Zeitung: „Deshalb haben wir noch kein Wahlprogramm.“ In der dreistündigen Sitzung wurde die Kandidatur der Kandidaten und auch ihre jeweilige Positionierung auf den einzelnen Listen festgelegt. „Das war heute unsere Geburtsstunde“, sagte Seehausens VerbandsgemeindeBürgermeister Rüdiger Kloth. Ein nächstes Treffen der Wählerliste und ihrer Unterstützer ist für den 5. März geplant. „Dann wird es auch um inhaltliche Dinge gehen“, so Schulz.

Für den Wahlbereich Osterburg-Bismark kandidieren die folgenden Kandidaten entsprechend ihrer Platzierung auf den Listen: Rüdiger Kloth, Nico Schulz, Rene Schernikau, Bernd Schulze, Reiko Lühe, Andreas Cosmar, Dieter Klapötke, Reinhard Röhl, Matthias Alph, Hans-Jürgen Ahrend und Michael Apel. Im Wahlkreis I (Stendal) sind es Henning von Lucke von Katte, Jens Krumsieg, Siegmund Löser, Diana Präbke, Carola Radke, Bärbel Voigt und Rolf Weis.

Für den Wahlbereich Elbe-Havel-Tanger werden Dr. Rudolf Optiz, Edith Braun, Sabine Schulze, Frank Döbbelin und Martin Schröder für Pro Altmark bei der Kommunalwahl antreten, um Mandate für die gestern in Stendal gegründete Wählergemeinschaft zu ergattern..

VON TOBIAS HENKE

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare