Sanierungsarbeiten bei Miltern

B 188-Knoten ab Donnerstag gesperrt

STENDAL/TANGERMÜNDE - In der Altmark wird ein wichtiger Verkehrsknoten an der Bundesstraße 188 saniert: Auf der gesamten Kreuzung der B 188, L 30 und K 1038 bei Miltern werden die Straßendecke und alle Markierungen erneuert.

Der Wermutstropfen dabei: Für die Arbeiten müssen die vier Fahrstreifen auf zwei (jeweils einer pro Richtung) reduziert werden. Und: Alle Zu- und Abfahrten des Knotens sind zur Bauzeit komplett dicht.

Baustart ist amDonnerstag, 24. April. Mitte Mai soll der gesamte Verkehrsknoten wieder frei sein. Bis dahin werden Fahrzeuge, die von der K 1038 (Langensalzwedel) und der L 30 (Miltern) kommen, über Tangermünde zur Auffahrt an der Elbebrücke umgeleitet.

Der Verkehr aus Richtung Stendal, von der Elbebrücke sowie aus Fischbeck /Schönhausen kann die Baustelle eingeschränkt auf einer Spur je Fahrtrichtung passieren. „Wir machen die Kreuzungsbereiche nach und nach wieder fit für die enorme Verkehrsbelastung“, sagte Sachsen-Anhalts Verkehrsminister Thomas Webel. Er bezog sich dabei auch auf die Arbeiten an der Kreuzung der Bundesstraßen 189 und 188, die kurz vor den Osterfeiertagen planmäßig beendet werden konnten. - mei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare